Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Vitamin X, Empty, Remained, 29.12.2016 in Mülheim/Ruhr, AZ Mülheim - Bericht von der Redaktion

Vitamin X, 29.12.2016 in Mülheim/Ruhr

Fö: Nachdem wir uns während der Feiertage ausschließlich von ungesunden Braten ernährt haben, müssen jetzt ein paar Vitamine sowie körperliche Ertüchtigung her! Ein Auftritt der Healthcore-Pioniere Vitamin X kommt da wie gerufen. Also ab ins AZ! Zwei spannende Sachen geschahen im Vorfeld:
1. Beide Vorbands sagten kurz vorher ab und wurden ebenso schnell ersetzt.
2. Vermutlich erstmalig in der Geschichte des AZ wurde im Vorfeld eines Konzertes (also abgesehen von den Festivals) ein Zeitplan kommuniziert!
Zwen: Das Erste ist gut, das Zweite eher schlecht. Äh, ne, andersrum. Keep Them Shut und Allgemeines Denkvermögen hätte ich gerne mal gesehen.
Fö: Pünktlich 25 Minuten nach dem im Zeitplan anvisierten Beginn starten REMAINED den Abend. Ersatzband für Allgemeines Denkvermögen und bis auf den Windmühlentyp vor der Bühne macht das schonmal nen guten Eindruck.
Fö: Zu hören gibt es die Schrei-Variante von Hardcore. Bolzt ganz schön nach vorne, aber das Geschrei geht mir nach einiger Zeit auf den Wecker. Das überdeckt nämlich das an sich ganz gut dargebotene Instrumentale und lässt den Auftritt etwas in die Belanglosigkeit abdriften. Insgesamt aber doch ein ganz guter Einstand in den Abend.
Zwen: Die Tatsache das REMAINED heute spielen war ja schon etwas länger im Vorfeld bekannt, was für mich die Möglichkeit bot, auch mal in die Aufnahmen reinzuhören. Grausam, langsamer Metalcore mit übertrieben kreischigem Gesang. Live finde ich das deutlich besser.
Zwen: Langsam. Gekreisch. Instrumentalparts. Würden doch perfekt ins Nordpol passen, oder nicht?
Zwen: Der hohe Nordpol-Faktor, welcher ja auch impliziert, dass mir die Musik live viel besser gefällt und das Faktum, dass sich hier ja Bühnenshowtechnisch doch ordentlich Mühe gegeben wurde, wie an den regelmäßigen Gängen des Sängers ins Publikum gut zu beobachten ist, führen dann doch dazu, dass mir alles in allem eigentlich ganz gut gefällt. Naja, vielleicht ist gut übertrieben, aber zumindest okay war's.
Fö: Nächste Band: EMPTY. Springen für Keep Them Shut ein und hießen früher mal Empty On The Inside. Außer dem Namen hat sich auch das Outfit etwas geändert, sie tragen heute tatsächlich nicht ausschließlich schwarz! Damit zeigen sie, dass sie Menschen sind. Und dass sie unter ihrer ordinären Kleidung KOMPLETT NACKT sind.
Zwen: Finde ich voll inkonsequent. Josh hat auch gar nicht mehr seine schwarze Gitarre mit den rausgeschraubten Tonabnehmern. Wie langweilig!
Fö: Musik: Ganz geiler und mega-düsterer Blackened Irgendwas. Nur leider ist der Auftritt auch irgendwie unfreiwillig komisch, so dass die düstere Stimmung nicht ganz in meine Synapsen eindringen will. Zum Beispiel dieses "alle stehen mit dem Rücken zum Publikum", das bestimmt irgendwie Bandkonzept ist, aber ungefähr so wenig aufgeht wie Brot ohne Hefe. Ich warte darauf, dass sich auch der Schlagzeuger umdreht. Der ist aber viel zu beschäftigt damit, sich nach jedem zweiten Takt die Brille wieder auf die verschwitzte Nase zu schieben. Erst beim letzten Song kommt er auf die Idee, die Brille abzusetzen. Und der Sänger sollte das mit den Ansagen lassen.
Fö: Egal. Musik gut, Rest okay.
Zwen: Ne, das war heute echt nur eintöniges Gedudel; ein bisschen Noise, ein bisschen SchreiSchrei und das alles ohne Hand und Fuß.
Zwen: Vielleicht liegt meine momentane Unbegeisterung für EMPTY. aber auch daran, dass ich ja zu dem heutigen Konzert etwas ganz anderes erwartet habe. Nämlich ein musikalisches Gewitter tief in die Magengegend und keine Noise-Wand oder langsames Emo-Geschrei. Scheiß Studenten! Egal, hoffentlich bekomme ich bei der nächsten Band meine so dringlich benötigten Nährstoffe, sonst sterbe ich hier noch an Mangelerscheinung.
Fö: Ungefähr 55 Minuten hinkt der Zeitplan hinterher, als VITAMIN X endlich loslegen! Dafür stimmt aber alles, saustarker Abriss und die Band gibt, trotz Mikro-Problem, alles. Das Publikum auch - zumindest nach Aufforderung. "Es sind 250 Leute hier, wo sind die Stagediver?". Aber dann volles Moshpit-Programm - bis auf "die Krabbe" natürlich.
Zwen: Endlich! Es passiert! Nachdem ich bei den Vorbands noch überlegt habe, mir vor lauter Langeweile ein Ohr oder zwei abzuschneiden, dreschen VITAMIN X los und geben mir alles was ich brauche.
Fö: Vitamin X servieren abgefahrenen Hardcore-Punk, der unter so Synonymen wie Thrashcore, Fastcore oder sogar Skatecore und wat weiß ich bestimmt auch so seine Zielgruppen findet. Ist aber auch alles egal. Schnelle kurze und überdrehte Songs werden da geil runtergebrettert, alles rastet aus, ein Traum!
Zwen: Auch ich hau mich voll rein und kassiere blaue Flecken, ein geschwollenes Knie und eine Blase am Zeigefinger. Wie auch immer man sich im Moshpit eine Blase am Zeigefinger holt...
Zwen: Die Lieder sind so unglaublich knackig-kurz, dass ich Angst habe beim Stagediven in den Songpausen noch auf der Bühne zu stehen. Egal, drei Sekunden durchatmen und dann wird weiterzementiert. Circlepit, Stagediving und ein massiger Typ mit Warnweste und Kampfhelm. Ganz genau so muss das! Unser Zug fährt übriges gerade weg, aber das ist mir jetzt so egal.
Zwen: Als ich nach dem Konzert klatschnass das AZ verlasse, bin ich sehr froh heute bereits mein Weihnachtsgeld am Merchtisch gelassen zu haben und mich mit u.a. einem schicken gelb-blauen T-Shirt eingedeckt zu haben.

(FB nicht mehr anzeigen?)

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung
nicht eingeloggt - Login siehe oben
Name:

e-Mail:

Kommentar:

Weitere Infos zu den Bands: Remained, Empty, Vitamin X
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (/Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net Top