Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Omma Kotze, Abschaumbad, 10.03.2017 in Dortmund, Unten LinX - Bericht von Zwen & killerhippie

Omma Kotze, 10.03.2017 in Dortmund

Zwen: Heute ist Freitag und wir haben viel vor. Zunächst einmal soll die Reise ins Unten LinX gehen, wo heute die Krawall- und Remmidemmi-Truppe OMMA KOTZE und die hübschen Dosenbierpunker um ABSCHAUMBAD zum Tanze spielen. Ich freue mich, endlich wird hier mal alles richtig gemacht. Lokale Abrissbands, statt Düsseldorfer (brech!) Party-Tröten-Kombos (doppelbrech!). Sowohl Abschaumbad wie auch Omma Kotze dürften dem geneigten Leser hier ja keine Unbekannten mehr sein, falls dem doch so ist empfehle ich dringendes Reinhören und zwar hier und hier! Wir kommen auch extra schon sehr früh (19:25) am Unten Linx an, da ich mit einem zum Bersten vollen Hause rechne.
Zwen: So wirklich richtig voll wird es aber erst kurz nach 20 Uhr. So gegen viertel nach oder halb neun fangen dann OMMA KOTZE auch an. Erste Ansage: "Kommt mal nach vorne, wir schubsen euch dann wieder zurück!" Geil, bleibt nur zu hoffen, dass heute keine Zivi-Cops anwesend sind.
Zwen: Die Ansage bleibt auch nicht ohne Wirkung, Sekunden später hat sich der Raum in eine Suppe aus Menschenleibern, spritzendem Bier und Schweiß verwandelt.
killerhippie: Dat is mir zu eng! ich geh nochmal nach Hause und werd mir Omma Kotze, die ich eigentlich auch heute fotografieren wollte, am Donnerstag beim Bierschinken eats FZW gönnen.
Zwen: Ach ja, im Unten Linx ist es ja irgendwie entweder sehr hell und sehr dunkel. Heute ist es, man könnte es erraten, sehr dunkel und da ich hier nicht wie so ein Irrer rumblitzen will, mache ich halt ein paar Dunkelfotos. Ich entschuldige mich hier beim Leser, der wahrscheinlich nichts erkennen kann, aber wie gesagt - die ganze Zeit in einem düsteren Raum rumblitzen ist auch doof.
Zwen: Stattdessen schmeiße ich mich lieber auch mal in den Pogo, der mittlerweile einer spiegelglatten Eisfläche ähnelt und drehe ein paar Pirouetten ohne mich hinzulegen.
Zwen: Marian Rollins zerboxt währenddessen den Kronenleuchter und sorgt somit auch für ein bisschen Blut und Scherben in der Suppe. Dann gibt es eine ganz kurze Pause in der tatsächlich jemand kommt und die Scherben wegfegt. Safety first kids!
Zwen: Insofern, echt eine perfekte Hardcore-Show. Ich hätte auch nicht gedacht, dass die teilweise neue Besetzung der Band so ein geiles Ergebnis zu Tage fördert. Irgendwie hätte ich eher gedacht, dass Marian alle Texte vergisst und dann vor die Bühne kotzt.
Zwen: Soweit also extrem mitreißend, auch wenn ich beim Song "Bier exen" nicht mitmache. Das liegt aber daran, dass ich mir gerade ein frisches Bier aufgemacht habe und die Pulle davor irgendwo in der Meute verschwunden ist. Da will man doch mal ein bisschen genießen.
killerhippie: Pünktlich zum letzten Drittel des Sets bin ich wieder am Start, komme aber nicht rein, weil immer noch zu eng. Aber auch von Draußen kriege ich mit, dass "Bullenschweine" beim Publikum gut ankommt.
killerhippie: Fame-Moment für OMMA KOTZE!
Bassist Nico wird um Autogramme auf den selbstgebrannten CDs gebeten! Drei Mal! VON IHM UNBEKANNTEN PERSONEN!
Zwen: Draußen wird es derweil unruhig. Menschen in Uniform springen aus einem Wagen. Alle gehen in Deckung. Fünf Minuten später stellt sich jedoch heraus, dass die professionellen Stripper sich nur in der Haustür geirrrt haben und dann, nachdem sie ihren Irrtum gemerkt haben, unter großem Lichtgedönse abziehen.
Zwen: ...und so können dann endlich ABSCHAUMBAD anfangen. Wie ich schon befürchtet hatte, ist es zunächst doch relativ leer. Omma Kotze hatten ja gerade auch das totale Heimspiel. Der Großteil der Leute, die gerade abgegangen sind, wohnt ja hier um die Ecke oder sogar im Nachbarhaus. Abschaumbad hat hingegen PR-technisch noch nicht so ganz den Weg in die Dortmunder Nordstadt geschafft.
Zwen: So nach und nach, kommt aber dann doch der ein oder andere wieder rein und tanzt ein bisschen Schnaps-Pogo.
killerhippie: Großartig. Abschaumbad spielen alte Hits mit Eskalationspotenzial, man hat auch wieder Platz sich zu bewegen.
"Trinkst du kein Schnaps, bist du kein Mensch!" zeigt auch heute wieder Binsenweisheitspotenzial.So viel Potenzial auf einmal, vielleicht sollten Abschaumbad mal ein BWL-Studium in Erwägung ziehen.
Zwen: Heute gibt es übrigens gleich zwei Premieren. Die Songs "Ich bin ein Fuckboy! Oi!Oi! Oi!" und "Wir sind besser als ihr" werden zum ersten Mal vor Publikum gespielt und kommen gut an. Nur der Gesang hätte bei beiden Bands noch etwas lauter gekonnt, so hätte man nämlich auch vielleicht ein bisschen was von den Texten verstanden.
Zwen: Alles klar, wir verlassen dann mal den Sauna-Raum und nehmen den nächsten Zug ins Wageni, was da geschah, könnt ihr hier lesen.
killerhippie: Ich taumele derweil nach hause und widme mich dem Schlaf der Gerechten.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Abschaumbad, Omma Kotze
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen/killerhippie) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz