Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
The Sensitives, 12.09.2017 in Bochum, Neuland - Bericht von Zwen

The Sensitives, 12.09.2017 in Bochum

Und schon wieder fahre ich zu einer Veranstaltung bei der ich den Opener links liegen lasse und mir nur den Headliner anschaue. Heute ging das aber echt nicht anders, kollidierte die Spielzeit des Openers Hello Luke doch genau mit meiner Bandprobe. Immerhin proben wir in Wattenscheid und unser netter Gitarrist fährt mich mit seinem Auto sogar noch bis vors Neuland. Das ist sehr nett. Als ich dort um kurz nach neun aufschlage, lasse sich The Sensitives sogar extra noch etwas Zeit, sodass ich in Ruhe noch allen "Hallo" sagen kann.
So, noch schnell ein Astra geholt und dann geht es auch schon los. THE SENSITIVES spielen ja heute - so wie letztes Jahr auch schon hier - eine Akustik-Show. Da bin ich ja mal die gespannt, die neue Platte gefällt mir nämlich von Tag zu Tag besser und zählt definitiv zu den fünf besten Veröffentlichungen von 2017. Da macht es mir auch gar nichts aus, dass es von diesem Album heute auch einige Songs zu hören gibt.
Zum Beispiel "Echo", "Drunk As Fuck" und das sehr ruhige "Things I don't understand in C-Major". Ob sie das wohl auch am Donnerstag beim Bierschinken Eats FZW in vollverstärkt spielen? Nun, wir werden sehen. Was sie wohl auf jeden Fall spielen werden, ist das eingängige "Trump". Sehr gutes Lied, für das die Band auch heute einiges an Applaus geerntet hat.
Und sonst gibt es auch ein paar nette Ansagen, so wünscht uns der Herr an der Gitarre einen schönen Montag-Abend, was mit allgemeinem Gelächter kommentiert wird. Er beteuert daraufhin, dass auf Tour ja eigentlich jeder Tag ein Freitag ist. Auch wieder wahr! Ansonsten reißt noch direkt beim zweiten Song eine Gitarrensaite. Nach dem Song fragt deswegen Sängerin Paulina, ob er denn nun mit fünf oder sechs Saiten weiterspielen möchte. Da Martin sechs Saiten bevorzugt, springt ihm kurz Hello Luke zur Seite und reicht ihm seine Gitarre.
Gegen Ende des Sets wird dann noch die Mercherin ans Mikro geholt und darf ein bisschen mit "wooohoooo"en. Aber natürlich gibt es nicht nur neue Songs, sondern auch ein paar alte Hits zu hören, z.B. "Old Fashioned Fuck Off" und "Kick A Hole In The Sky".
Coversongs gibt es auch zwei Stück zu hören. Zum einen "You Got A Problem Without Knowing It" von The Baboon Show und "Reach For The Sky" von Social Distortion. Für den ersten gibt es definitiv Pluspunkte, für den zweiten muss ich ein paar Minuspunkte geben, weil der Song halt einfach übercovert ist, die kann ich aber wieder wegnehmen, da der Song zu einer sichtlich ungeplanten Zugabe gehört und uns der Gitarrist versichert, dass sie Social Distortion eigentlich nur covern, wenn sie sehr betrunken sind.
Soweit also ein sehr cooler Auftritt, der an keiner Stelle langweilig war. Ja, die "Wooohoo"s habe ich tatsächlich auch mitgemacht und zudem angeregt mit Kopf und Fuß genickt und gewippt. Tatsächlich hat es mir dann sogar so gut gefallen, dass ich mir ein T-Shirt in taubengrau und mit schwarzen Flecken kaufen MUSSTE. Tatsächlich mehr oder weniger von der Band in DIY-Arbeit selbst erstellt und somit ein Unikum. Geil! Ich habe mir auch das allerallerletzte Shirt in M gekrallt. Jetzt gibt es nur noch XL. Sorry, Leute!
Natürlich verpassen wir die U-Bahn. Gut, dass wir in Bochum im Bermuda3Eck und nicht in Kremmen oder so sind. So gehen wir noch schön in den Intershop und lassen die nächste Bahn, die Bahn danach, die Bahn danach und die Bahn danach fahren. Dann machen wir uns auf den Heimweg und sind sogar noch 8 Minuten zu früh am Gleis.

(FB nicht mehr anzeigen?)

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung
nicht eingeloggt - Login siehe oben
Name:

e-Mail:

Kommentar:

Band:

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net Top