Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Muncie Girls, Blankets, Kaczka, 19.10.2018 in Köln, AZ - Bericht von Zwen

Muncie Girls, 19.10.2018 in Köln

Es gibt so Konzerte, da fährt man halt hin weil sonst nichts anderes stattfindet und es gibt diese Konzerte, auf die man sich wochenlang vorher freut. Muncie Girls im AZ Köln gehört definitiv zu letzteren. Etwas skeptisch war ich nur, weil zunächst niemand mitfahren wollte in die Stadt am Rhein und das, obwohl ich sogar angeboten hatte, mit dem Auto zu fahren. Komische Leute! Selbst "Fangirl" Schlossi sagt mir aufgrund terminlicher Verpflichtungen ab. Immerhin ist pepperann dabei und kurzfristig komplettieren dann noch Moritz und Matze die Reisegruppe. Letzterer warnt mich noch vor, dass ab 22 Uhr die Leverkusener Brücke gesperrt wird und wir dann in den Ruhrpott schwimmen müssten. Es bleibt also spannend. Hinweg soweit so ereignislos. Ist halt Autofahren, und Bier trinken tut heute Abend eigentlich nur Matze.
Das mit dem nicht Bier trinken ist vielleicht heute auch gar nicht so verkehrt, schließlich weiß doch jeder, dass es in Köln sehr schwer ist, an vernünftiges Bier zu kommen. Immerhin gibt es im AZ Jever. Also das ohne Fun, aber dafür mit Alkohol. Hmm...ob der Song "Alles nur geklaut" von Muff Potter wohl eigentlich eine versteckte Werbebotschaft für eben jenes Getränk enthält? So, genug gelabert, jetzt mal was mit Punkrock. KACZKA aus Köln eröffnen den heutigen Abend.
Wobei hier von der Plattitüde Punkrock zu sprechen, sicherlich zu weit führen würde, oder eben nicht weit genug. Es gibt einen ziemlich interessanten und abwechslungsreichen Mix aus New Wave, Noise, Pop und leicht melancholischem Punk. Parallelen zu Cocktailbar Stammheim oder Spandau lassen sich genauso ziehen wie zu Lügen oder Rasender Stillstand. Zumindest jeweils in Teilen des Sets. 
 Mir gefallen vor allem die gut arrangierten Bassläufe, die Akustikgitarre, die mal eben über einen Röhrenamp läuft und die Variationen im Gesang. Außerdem spielt sich vor allem der Gitarrist sichtlich einen ab und springt sogar mal von der Bühne. Danach kommt die Ansage: "So, ich war jetzt einmal unten, keine Angst, ich komm nicht wieder. Ihr könnt also in bisschen nach vorne gehen". Dabei war es jetzt keineswegs leer. Nur der Respektabstand von 1 Meter zu Bühne wurde immer eingehalten. Auch wenn dieser bei Muncie Girls schließlich auf knapp unter 50 Zentimeter schrumpfen wird, aber dazu später mehr.
Übrigens waren Kaczka selbst mit ihrem Auftritt wohl nicht zufrieden. Mir hingegen hat der Auftritt definitiv gefallen, auch wenn er vielleicht etwas zu lang war.
Wir gehen jetzt erstmal eine Runde vor die Tür um dort draußen Dinge zu tun, die man eben so draußen tut. Ich glaube, dass hier ist das sauberste AZ in dem ich je war. Vielleicht ist dies aber auch einfach dem Umstand geschuldet, dass das Publikum heute Abend doch sehr studentisch ist. Soweit nicht schlimm, aber halt irgendwie merkwürdig, wenn man im AZ keinen einzigen Schmuddel-Punk sieht. Dieses Bild ändert sich auch bei BLANKETS nicht. Diese kommen aus der Studentenstadt Münster und ziehen auch eher ein gediegeneres Publikum.
Die Musik von Blankets ist ein bisschen schneller und treibender als die von Kaczka. Auch nicht schlecht, nur finde ich den Gitarrensound etwas zu höhenlastig und den Bass ein wenig zu uninspiriert. Sticht halt nicht so aus dem Gesamtkonzept heraus. Was dafür heraussticht, ist der Wechselgesang. Auch wenn es hier manchmal ein wenig zu viel wird. Dann nämlich wenn der leichte Säuselgesang in energischem Geschrei untergeht.
Aber an dieser Stelle auch von mir mal ein fettes Lob an die Leute hinter dem Konzert. Nicht nur, dass hier ein super Abend mit tollen Bands und anschließender Soli-Party auf die Beine gestellt wird, auch der Sound ist ein Traum. Aber, was ist das denn hier bitte für ein AZ?! Keine richtigen Punker, kein extrem später Konzertbeginn und ein vernünftiger Sound. Das ist doch kein Punk, eye!
Übrigens neuer Drummer, von dem alle meine Mitreisenden total begeistert sind. Ich finde ja seine Technik etwas gewöhnungsbedürftig. So werden die sehr hohen Becken mehr oder weniger von unten gespielt. Na, wenn's gefällt.
Nun kommt aber endlich der Hauptgrund, warum wir heute im AZ sind: MUNCIE GIRLS. Bis jetzt nur ein Mal gesehen und doch konnte die Band auf dem Punk Rock Holiday 2016 einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Heute also der etwas kleinere Rahmen, hier im mittlerweile doch sehr kuschelig gewordenen AZ. 
...und die Muncie Girls enttäuschen nicht, sondern spielen genau den Auftritt, den ich mir erhofft hatte. Mit viel Herz bei der Sache, trotzdem leicht zurückhaltend, aber doch mitreißend, gibt es poppige Songs, gesungen von eigentlich Bassistin Lande, die auf dieser Tour an die Gitarre gewechselt ist. Zwei Gitarren tun dem Sound definitiv gut und Lande hat so auch mehr Raum für Kreativität in der Bühnenperformance. Kreativ ist zunächst auch die Lichtshow. Ich weiß nicht, was sich die Leute hinter dem Pult da die ersten beiden Songs für einen Trip geschoben haben, aber Strobo? Zu Muncie Girls?! Zum Glück wird das dann aber auch direkt nach einer kleinen Ansage der Sängerin unterlassen.
Ansonsten aber auch eine tolle Setlist, auch wenn ich die neuen Songs bis auf "Clinic" und "Picture of Health" (verdammter Hit!) noch nicht so wirklich kenne. Trotzdem wird auch viel vom Vorgängeralbum "From Caplan To Belsize" dargeboten. Zu nennen wären hier "Respect", aber auch "Gas Mark 4".
Beim Song "Bubble Bath" ebenfalls vom neuen Album, gab es dann übrigens ein paar Seifenblasen (links unten im Bild). Witzige Idee.
Zum Schluss gibt es dann noch eine Ansage an alle männlichen Konzertbesucher, die dafür verantwortlich sind, dass alle weiblichen Konzertbesucher einen schönen Abend haben und nicht sexuell belästigt werden. Schön gesagt, wie eigentlich alle Ansagen von Lande.
Eine Zugabe hingegen gibt es nicht. Finde ich konsequent. Schöne Anti-Rock-Show.
Wir schlagen uns indes zurück nach Dortmund. Zum Glück weiß mein Navi einen Weg, wie wir Straßensperren und Wegelagerer umgehen können und so kommen wir - sieht man von 1x geblitzt werden ab - sehr gut zu Hause an. Kriege ich die 10,- jetzt eigentlich aus der Soli-Kasse vom AZ zurück? Wurde ja für Repressionskosten gesammelt.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Kaczka, Blankets, Muncie Girls
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz