Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Einiges unter der Haube Teil 8: Humankapital

Einiges unter der Haube Teil 8: Humankapital

...zurück zum Bericht...
<== zurück (28 von 40) weiter ==>
Härp: Huiuiui. Jetzt müsste ich tatsächlich lügen, ob ich zuerst Bierschinken kannte oder den Fö. Vermutlich aber durch ein gemeinsames Konzert meiner damals schon aktiven Deutschpunk-Rumpelkapelle, mit der ich mir irgendwann mal die Bühne mit Fös (und Ulf+Phils) "Betrunken im Klappstuhl" geteilt habe. Keine Ahnung.

Mein erster selbstverfasster Bericht war von einem Knallerkonzert mit JaKa, World Downfall und Konsortien mitten in einem Schneechaos 2010. Grandioses Konzert. Vermutlich gäbe es hier noch viel mehr Berichte (einer wurde sogar mal von Fö gestrichen oder skalpiert ^^) aber warum denn nur über Schlechtes berichten, wenn es nicht lesenswert ist außer; ist ja alles Mist?!

Mein erste Plattenkritik (hier auf BS) war zu der damaligen JaKa Scheibe "Bilder fressen Strom". Damals noch unter dem Deckmantel; das Album find ich geil - stell ich mal vor.
Vor Bierschinken habe ich bereits für ein anderes Online-Fanzine geschrieben, welches allerdings komplett aus dem Netz verschwunden ist. Da gab es auch die Vorschrift (!), Schulnoten zu verteilen, was ich immer schwierig finde, da es sich bei einem Review natürlich um eine subjektive Ansicht der Dinge handelt und da mit "Grandios" oder "für mich der letzte Mist" wohl eher gedient ist, als referenzlos Noten zu verteilen. Ach ja, ich bin immer mindestens drei, vier Monate mit den Reviews im Verzug. Sind halt oftmals Bananen-Produkte, reifen beim Schreiben.

Bierschinken verknüpfe ich eigentlich automatisch immer mit Fö, also auch mit Betrunken im Klappstuhl. Mit eben jenen Chaoten gab es einige sehr lustige und unvergessliche Konzerte in der Kurve in Witten, wo Ulf Schläge angedroht wurden wenn er nicht sofort die Fresse hält und weiter spielt, oder das grandiose Split-Konzert in Bergkamen, wo man vor keinem Publikum abwechselnd sich selber bespielte. Wenn ich Blagen hätte, würde ich denen wohl am Kamin (oder 'ner brennenden Bullenwanne) die sagenumwobenen Krach- und Suff-Geschichten von Feuerwasser und Betrunken im Klappstuhl erzählen. Weil früher war ja mehr Glamour....

<== zurück (28 von 40) weiter ==>


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz