Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Punk Rock Camp Tag 3: The Rumjacks, March, Venerea, Adrenalized, F.O.D., Deadends, Sidewalk Surfers, Melonball, Rancid Tribute, 14.08.2021 in Tolmin (SLO), Sotocje - Bericht von der Redaktion

Punk Rock Camp Tag 3, 14.08.2021 in Tolmin (SLO)

kiki: Tag 3 und zugleich der auch schon letzte Tag. Nachdem meine Zeltnachbarin und ihre Party-Crew die Nacht zum Tag gemacht haben (Ankunft im Zelt war glaube ich 5:45 Uhr), lasse ich alle ihren wohl verdienten Rausch ausschlafen und gehe erstmal in Ruhe einkaufen. Heute bedarf es Sauf-Disziplin, schließlich steht noch das jährliche Gin-Tonic-Frühstück mit Teilen der MISSSTAND-CREW auf dem Programm.
Reni: Uff, der Vorabend war anstrengend, weshalb ich erstmal meine Dusch-Flatrate ausgiebig nutze und danach gefühlt stundenlang einfach nur im Camp herumsitze. Das hat aber anscheinend echt geholfen, pünktlich zur ersten Band bin ich fit wie Turnschuh, aber auch schon ein bisschen wehmütig, wie es sich für den letzten Tag gehört.
Zwen: Ich wache auf, stolper aus dem Zelt und suche nach kiki. Schließlich haben wir eine Verabredung! Meine Zeltgruppe teilt mir indes mit, dass kiki schon an meinem Zelt war, ich da aber noch geschlafen hätte. Fuck! Wir hatten doch eine Verabredung und jetzt ist er schon ohne mich los! Grummelig und schlecht gelaunt verpflanze ich mich vor mein Zelt und trinke erstmal einen Erdbeer-Protein-Drink. Nach ca. 30 Minuten erscheint dann kiki. Geil, ich wurde doch nicht zurückgelassen! Meine schlechte Laune ist sofort verschwunden und ich organisiere mir noch schnell eine kleine Luftmatratze und los kann es gehen!
frau wolfram: Nach ganzen 2,75 Stunden Schlaf schäle ich mich aus dem heißen Kokon, besuche kurz meine noch schlafenden Partygenossen von letzter Nacht und geselle mich dann noch auf einen Aufbau-Gin-Tonic zu Kiki und den MISSSTÄNDLERN und deren Begleitungen. 
kiki: Eben dieses Frühstück führt dazu, die gestern kennengelernte Soča-Tour den Ösis schmackhaft zu machen und erneut mit allerlei Gummitieren die Hauptstraße flussaufwärts zu marschieren. Bierschinken meets Austria! SERVUS!
frau wolfram: Ja und weiter geht die wilde Flussparty!
kiki: Die "großen" Stromschnellen hinterlassen bei dem einen oder anderen deutliche Spuren in Form von blauen Flecken oder verlorenen Schuhen und defekten Luftmatratzen.Trotzdem abermals eine Riesengaudi auch beim zweiten Durchgang des Wochenendes. Danke an Judith für die tollen Bilder!
Lutz: auch PRH Team Ost treibt es mit der neuen Nachbarschaft an den Strand ...man kann ja sagen was man will, aber auf der Matte im eiskalten Fluss ein Bier in der Hand und das extrem geile Bergpanorama im Hintergrund ....wenn das nicht Romantik pur ist ....was dann 
kiki: Pünktlich zur ersten Band des Tages zurück an der Beachstage. MELONBALL..oder?
Reni: Das waren aber die SIDEWALK SURFERS hehe.
Zwen: Zu Melonball gibt es leider keine Fotos, weil wir da gerade erst aus dem Wasser gestiegen sind. Ich hatte ja befürchtet, dass es sich um eine schlechte Band handelt, die nur Schenkelklopfer vom PRH-Campingplatz zum besten gibt. Stattdessen gibt es für die frühe Stunde angemessen, durchaus flotten Pop-Punk mit einer sehr angenehm zu hörenden Sängerin.
kiki: Die Musik ist ja ganz okay, aber Auftritte im Bademantel überlassen wir doch bitte den Könnern..
Reni: SIDEWALK SURFERS waren richtig geil, vor Allem der abwechselnde Gesang von clean und rau der beiden Sänger. Sie haben neben uns gecampt und ich habe den Sänger/Bassisten zuvor schon die ganze Zeit ANGESTARRT. Grund: er ist auch gleichzeitig der eine von den DUNE RATS. Schön, dass er extra aus Australien angereist ist <3
Lutz: rechtzeitig den Strand verlassen um pünktlich den Sidewalk Surfers zu lauschen ...und das ist genau meine Baustelle...geiler Gesang, gut aufeinander abgestimmt, coole Band die weiß was sie tut ....für Fans von HWM definitiv ein Muss
Reni: UNCANNY!
kiki:  Musik plätschert so durch. Haut mich nicht unbedingt vom Hocker. Ich hüpfe nochmal kurz ins Wasser.
Lutz: das liebe ich immer wieder aufs Neue....zwischen oder während einer Band auf der Beachstage mal schnell in den Fluss ...
kiki: Nächste Band nach kurzer Nahrungsaufnahme sind die DEADENDS aus Graz.
Lutz: Kam an die Vorgänger-Band nicht ran ...daher Bier und Beach 
kiki: Musik mal wieder kein Skatepunk (hört, hört) sondern eher fein dahin gerockter Hot Water Musik-Gitarrensound.
Reni: Ja, man munkelt, dass es einigen Leuten "zu Downtempo" war, fand ich aber überhaupt nicht.
kiki: Schön rauchige Stimme und gerüchteweise soll man bei Teilen der Band sehr gutes Dope bekommen. Aber wer wären wir denn, wenn wir jedes völlig aus der Luft gegriffene Gerücht brühwarm unters Volk bringen.
Reni: Politische Forderungen bekommen hier natürlich auch ihren Platz!
kiki: Patze kann euch auf jeden Fall die ganze Wahrheit berichten. Inklusive SEK-Eingriff und Haftbefehl! Ne, war nur Spaß!
Reni: Johnny Grappa, free at last <3
kiki: Dann durften PIGS PARLAMENT noch ein sehr kurzfristig eingeübtes RANCID-Coverset spielen, um das Treiben an der Beach Stage für dieses Jahr zu beenden. Auch hier wieder jede Menge Gastsänger und viel, viel wildes Abgefeier der alten Gassenhauer.
Reni: Uff, das dritte Mal Pigs Parliament dieses Jahr hab ich mir dann doch gespart.
Lutz: Ja, die Pigs-Gang hat die Meute im Griff...was machen die eigentlich den Rest des Jahres. 
Zwen: Keine Ahnung, vermutlich sind die nach dem PRH so durch, dass sie sich bis zum nächsten Jahr in Kälteschlaf versetzen.
frau wolfram: Zum Glück gab's zum Frühstück Gin Tonic und Bier... 
kiki: MARCH starten heute oben auf der Mainstage. Leider zu Beginn noch etwas leer, da viele noch unten im Rancid-Freudentaumel vor sich hin summen..
Reni: Fand ich auch echt schade, denn diese Band ist einfach so geil. War auch die einzige, die ich vorher schon kannte und alle gezwungen habe, sie sich anzusehen. 
Lutz: auch in meinem Fall eine Band, die nach ein bisschen Bandcamp-Recherche ganz oben auf dem Zettel stand 
frau wolfram: Endlich mal eine Band, die ich zumindest von Platte gut kenne! Toll, dass ich die vier ausgerechnet hier dann auch mal live sehen darf. 
kiki: Schon kurz nach Beginn des Sets kommen einige mehr Leute aufgrund der sehr coolen Live-Performance (wie lässig ist denn bitte die Gitarristin links im Bild??)
Reni: Überhaupt war das eine wahnsinnige Performance <3
Lutz: Bei mir bleiben keine Wünsche offen...großartiger Gig...irgendwo zwischen Distillers und Mobina Galore...genau auf den Punkt...so überzeugend dass ich mir am Merchstand eine leicht überteuerte Platte gekauft habe...und jetzt hoffe ich auf eine Clubshow irgendwo in Connewitz. 
frau wolfram: Ich weiß auch nicht wo ich da zuerst hinschauen soll. Eine Augenweide die Damen. Wahnsinns Stimme. Tolle Live-Performance der Holländer/Belgier. Ich freue mich wie Lutz auch auf eine kleinere Nummer und ein bisschen intimer. 
kiki: Ja, da waren die Vorschusslorbeeren, die der Band im Vorfeld zugute geschrieben wurden, nicht übertrieben. Absolut überzeugender Auftritt mit voller Punktzahl.
kiki: Da kann es einen schon mal von den Socken hauen.
Reni: Wie es auf jedem Festival einen "Nachtkrakeeler" gibt, gibt es auch wieder einen "Schläfer". Naja, ok.
Reni: F.O.D. waren super langweilig leider und dieser "Zusatzsänger" links im Bild auch noch irgendwie peinlich. Einfach nur GÄHN.
frau wolfram: Die habe ich nur von ganz weit hinten beim Döneressen aus dem Augenwinkel gesehen. Perfekte Band für eine Pause.
Lutz: War das die Band die mit einem Green Day Cover angefangen haben?
Zwen: Exakt, dachte zuerst, dass Green Day nun auch einen New-Look-Stunt a la Fred Durst hingelegt hätten, aber nein, das sind nur F.O.D. Das eigene Set erstmal mit einem Cover beginnen finde ich schon etwas schwach, wobei die Stimmen wirklich exakt wie Billie Joe und danach wie Greg Graffin klingen...
Lutz: Musste gehen....war eine Totgeburt. 
kiki: Anscheinend haben FAKOFBOLAN und ADRENALIZED die Slots getauscht und letztere spielen zuerst. Welch glücklicher Zufall, denn der Sound der Basken überzeugt vollends.
kiki: Die großartigen PROPAGANDHI lassen grüßen. Viele Solis und Breaks bereichern die Musik ungemein.
kiki: Sieht auch ein Großteil des immer noch feierwütigen Publikums so. ADRENALIZED, eine weitere Neuenddeckung des Festivals.
kiki: Etwas mehr erhofft hatte ich mir von VENEREA. Es gibt zwei Arten von "alten" Bands. Die einen spielen trotz des langen Daseins immer noch mit Spaß und Power die Hits und dann gibt es Bands, die völlig lustlos und unmotiviert ein Set runterkloppen, dass man kaum ein Lied erkennt und sich alles gleich anhört. 
Reni: Fand gut LG
Lutz: Schließ mich kiki an...hatte die komplett anders in Erinnerung und das, was kam, ging irgendwie an mir vorbei 
kiki: Okay, sehe ich anscheinend ansonsten weitestgehend alleine so, denn der Rest des Publikums tanzt (auch wie immer) mal wieder komplett auf der Bühne. Ich höre beim Schreiben die "Shake your booty" Platte und bleibe bei meiner Meinung. Live nicht wirklich überzeugend. Da reißt auch der Überhit "love is a battlefield.." nix mehr raus.
kiki: Wo wir grade beim Thema "gute Live" Band sind...das sagt man ja auch vielen Folkbands nach. Stellvertretend dafür heute als Headliner "THE RUMJACKS". Da über Folk-Punk nach spätestens drei Songs alles gesagt, gesehen und gesungen wurde, sage ich "Tschüss" zur Musik und genieße ein letztes Getränk an der Soča...gute Nacht!
frau wolfram: Ich habe den Rest des Abends so dahin laufen lassen. Aber bei den Rumjacks ist dann auch für mich die Luft raus und mir fallen die Augen gefühlt im Stehen zu.
kiki: P.S. Lutz wird euch bestimmt hier noch einiges über die Qualität von Folk Punk erzählen können ;-)
Lutz: The Rumjacks grundsätzlich eine der besseren Folkpunk Bands ...aber heute hab ich nach der Hälfte die Reisleine  gezogen ...der letzte Kick (nicht Kiki) hat gefehlt und mit Montag früh raus und Sonntag 11h fahrt im Hinterkopf wollte mein Körper nicht richtig zappeln
Reni: Hier noch ein Bild von dem diesjährigen Bizarro-Götz Schaffrin-Schneider (es gibt auf jedem Festival einen!) und mir.
Reni: Warum wir dieses Foto gemacht haben, weiß ich nicht mehr, aber die Vorgabe war: Alle sollen ERNST GUCKEN. Hat ja gut geklappt!
Zwen: Viel besser war doch, dass der Security, der dieses Foto gemacht hat, sehr zufrieden war, während Patze darauf bestand, dass dieses Bild für Bierschinken ja viel zu gut wäre. Hierauf meinte er dann auch zu besagtem Security in enttäuschtem Tonfall: "Yeah, okay, but could you do like another one, a really bad one?". Währenddessen kommt Security-Typ 2 und sagt seinem Kollegen Bescheid, dass etwas zu tun sein. Patze möchte Secu 1 aber am liebsten gar nicht gehen lassen. Der Arme, hehe. An dieser Stelle auch mal direkt Props und Lob für die wie immer sehr freundlichen Secus!
Reni: Schüss, Soča <3
kiki: Und da ist es auch schon wieder! Das alljährliche Abschlussbild des Punk Rock Holiday Festivals von der menschenleeren und nebelverhangenen Soča...wie immer ein besonderes Event. Zu Corona-Zeiten wahrscheinlich mehr denn je. Es hat mir dieses Jahr deutlich besser gefallen als die letzten beiden Jahre, da alles viel kleiner, familiärer und lokaler war. Musikalisch blieben trotzdem keinerlei Wünsche offen. MORDSGAUDI! ;-)
Reni: Ja, es war dieses Jahr doppelt besonders, weil es stattfand und weil es so klein war. Richtig tolles Festival, von dem man noch lange "zehren" können wird.
Lutz: Ja, es ist und bleibt ein ganz besonderes Festival im Großen und Ganzen, besonders dieses Jahr in der kleineren Version...Wahnsinn, wie viele bekannte Gesichter einem über dem Weg gelaufen sind...drei Bands reisen als Neuentdeckung mit...aber das alleine ist es nicht...Tickets für 2022 liegen da...Planung beginnt jetzt....(Vorsatz 2022: endlich die Gegend erkunden und unseren Radius erweitern).
frau wolfram: Das war ein tolles Festival, wissentlich, dass es das so gemütlich nicht mehr geben wird. Danke für das schöne Wochenende. Eines der schönsten Geburtstagsgeschenke :)
Lutz: Der Nebel löst sich auf und gibt den Weg in die Heimat frei ...11h Fahrt leicht verpeilt aber mit einem Grinsen im Gesicht ....Tschau Tolmin 

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Punk Rock Camp Tag 1: Red Five Point Star, Heathcliff, Pigs Parlament, Captain Asshole, Mudfight, Teresa Banks,...1. Punk Rock Camp Tag 1: Red Five Point Star...
(Tolmin (SLO), 12.08.)
Punk Rock Camp Tag 2: Happy Ol' McWeasel, Insanity Alert, Straightline, CF98, Jawless, Backstage, InXSane,...2. Punk Rock Camp Tag 2: Happy Ol' McWeasel,...
(Tolmin (SLO), 13.08.)
Punk Rock Camp Tag 3: The Rumjacks, March, Venerea, Adrenalized, F.O.D., Deadends, Sidewalk Surfers, Melonball,...3. Punk Rock Camp Tag 3: The Rumjacks, March...
(Tolmin (SLO), 14.08.)
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Venerea, The Rumjacks, F.O.D., March, Deadends, Sidewalk Surfers, Punk Rock Camp, Adrenalized, Melonball
Location:
Sotocje
Sotočje
Dijaška ulica 18
5220 Tolmin (Slowenien)
...mehr Infos und Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Redaktion/kiki/frau wolfram/Zwen/Reni/Lutz) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz