Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login X

Passwort vergessen?
Baßgold:
Dennis

Review-Marathon
<<vorheriger Teil - Teil 15/20 - nächster Teil>>

Wir wühlen uns weiterhin durch den digitalen Stapel unbesprochener Platten. Allgemeines Entsetzen darüber, dass noch immer kein Oi! dabei war: Die Arbeiterklasse wurde mal wieder betrogen!
Kurzerhand wird gemutmaßt, ob jetzt verschwörungstheorieaffiner Ska kommen würde.

 

Propeller-Thrun: 7-Inch-Cover mit CD-Inhalt, was für eine Frechheit von Baßgold.

Kiki: euer Ernst?

Yanik: Bin super gespannt auf den zweiten Song

paula_prachtkind: Uff. Also Cover, Textsheet und Bandname schlimm.

Faf: Erster Eindruck: Bassisten dürfen auch gerne mal weniger spielen, selbst wenn sie mehr können

Reni: "Baßgold aus Köln bewegen sich irgendwo zwischen Rage Against The Machine, Die Atzen und Mark Foster. Nur mit etwas günstigeren Instrumenten!"

Propeller-Thrun: Ok, nicht nur das Cover mit CD ist eine Frechheit. Ich würde gerne auf die Toilette gehen, aber auch den nächsten Song hören.

Zwen: Instrumental gefällt mir das. Der Gesang erinnert mich leider an eine Mischung aus Massendefekt, Shitlers, Sportfreunde Stiller und Böhse Onkelz. Soll aber, glaube ich, sozialkritisch sein?

Reni: ok, direkt abgeturnt

schlossi: Bruder, wir sind fame.

Kadda: ach, ich hasse musik

schlossi: was kadda sagt!!!

Fö: Der Gesang erinnert mich an Ernte 77. Immer schön neben der Spur

Propeller-Thrun: Das ist mir sehr unangenhm.

paula_prachtkind: Ja, das tut weh.

Kiki: richtig scheisse

paula_prachtkind: Stichsäge?

Propeller-Thrun: Einen noch

spiele Baßgold - Wir erinnern uns nun gemeinsam, für einen Moment an die APPD

Faf: Nee wirklich, ich bleib mal bei der Musik. Nur weil man toll auf dem Instrument shreddern kann, sollte man das nicht immer tun

Zwen: Kann es sein, dass dieses ganze mit Gewalt noch zwei Silben in eine Zeile drücken, nur deutschsprachige Bands machen?

Fö: Vermutlich der Tonträger heute, der am nahesten am Oi ist

Nat: wenigstens keine Soldaten auf dem Cover

Coco: Irgendwie spricht mich das an. Weiß auch nicht. Zuviel Bratapfellikör?

Nat: Mit Bratapfellikör intus fände ich das auch nicht schlecht

Fö: ich finds jetzt nicht soo schlimm wie ihr alle sagt

paula_prachtkind: Ja, definitiv der Bratapfellikör. Wobei der Song jetzt schon besser ist. Saufen.

Yanik: Das ist schon ein bisschen witzig

Propeller-Thrun: Küken auf Perücken, geil.

Zwen: Das finde ich tatsächlich textlich ganz gut.

Propeller-Thrun: Ich find das grad auch irgendwie witzig

Zwen: Da stimmen auch die Reime und der Flow.

Kiki: nein

Coco: Nat, hast Du etwa kein LIKÖR IM HAUS???

Reni: oah, nee, diese Wortspiele fucken mich sowas von ab. zum Brechen

Nat: das klingt wie der eine von Antilopengang

Fö: Das Wort "Konzi" verwenden bedarf viel Mut

paula_prachtkind: Boa. Scheiße nee. Rappunk. HASS!!!!!!!!

schlossi: absolut.

Faf: Die APPD-"Hook" hat mich ein bisschen mitgenommen

Propeller-Thrun: Mich leider auch.

Frau Wolfram: wir haben nicht genug Schnaps für sowas

Yanik: Ich wollte im Kontext von Bierschinken schon immer mal die Shitlers erwähnen und hier ist meine Gelegenheit

Propeller-Thrun: Und alle: Shitlers.

Reni: wer sind shitler?

Propeller-Thrun: Hahahaha, das Ende

spiele Baßgold - Battle Cars

paula_prachtkind: Die Antilopen sind wiederum gut. Nicht vergleichbar, meiner Meinung nach.

Propeller-Thrun: Das ist so dumm, stark.

Nat: Ich find die irgendwie süß

Propeller-Thrun: Und ich hab letztens auch Rocket League mit meinem Neffen gespielt, das ist super anstrengend

schlossi: können die nicht Vögel zählen, oder sich irgendein anderes Hobby suchen, das nichts mit Musik zu tun hat?

Faf: bitte nicht auf Englisch singen. Das macht viel kaputt hier

Reni: ich höre es und habe direkt so ein dermaßen UNANGENEHMES Bild davon im Kopf, wie diese Leute sind

Coco: Sie sollten besser nicht englisch singen...

Fö: Ich finds irgendwie ganz cool, bis auf das Gerappe

Reni: reagiere mit sad boy alex emoticon

Propeller-Thrun: Ein Lied über ein Computerspiel zu machen, meine Güte.

Körne-Ultras: #Stichsäge

Saufen auf dem sofa: BRUDER

paula_prachtkind: Achja, STICHSÄÄÄÄGE!

Saufen auf dem sofa: Stichsäge, Bruder

Fö: Ich wünsche mir noch Lied 7

Körne-Ultras: wenn dann 8

Propeller-Thrun: Du bist eh der Chef und kannst bestimmen

Fö: Wir können auch demokratisch abstimmen

Nat: kann ich mir auch gut zusammen mit Das Magische Theater vorstellen.

paula_prachtkind: Nein, das Magische Theater war gut!

schlossi: Stichsäge

Propeller-Thrun: Nein Chef, Ja Paula!

spiele Baßgold - Alles brennt, denn ich trage Drachenhemd

Coco: Die Lieder vorher fand ich gut, aber ich gebe zu, das ist richtig kacke jetzt.

Wiedergabe pausiert

Anschließend weiter mit Diskussion. Allgemeine Ratlosigkeit, was auch daran liegt, dass alle zu alt sind, um das Textblatt zu entziffern. Und es wird auch ausnahmsweise mal wieder was an der Musik kritisiert: Zu viel Bass. Im Hintergrund rauscht eine Klospülung. Mitgliedern von Ernte 77 gefällt diese Band.

<<vorheriger Teil - Teil 15/20 - nächster Teil>>

Redaktion 01/2021
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Baßgold
Musikstil: Punk, Rap
Herkunft: Köln
Homepage: https://www.facebook.com/baszgold/
Baßgold - Dennis

Stil: Punk, Rap
VÖ: 2020, CD, Flaschenkinder Records


Tracklist:

01. Einfach Super
02. Wir erinnern uns nun gemeinsam, für einen Moment an die APPD
03. Aldi Andi Aladdin
04. Battle Cars
05. Tanorexie
06. Pforzheim Sankt Pauli
07. Alles brennt, denn ich trage Drachenhemd
08. Beim Spätkauf an der Kasse
09. Buchstäblich Alter
10. Robert
11. Love kills
12. Büglers kommt ja


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz