Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login X

Passwort vergessen?
Supernichts, Chefdenker am 11.07.2008 im AK47, Düsseldorf

Supernichts, Chefdenker am 11.07.08 in Düsseldorf

Dieses Jahr viel zu wenig Chefdenker gesehen. Ich zähl mal kurz nach...hm...einmal. Bitte was? Das geht doch nu echt nicht! Zugegeben, ich schau mir auch lieber Casanovas Schwule Seite und Knochenfabrik an, aber dafür ganz auf die Denkcheffer verzichten muss ja auch nicht sein. Da bietet sich doch dieser Termin an: Supernichts und Chefdenker im AK 47! Mit anderen Worten großes großes Klassentreffen mit allem und jedem. Also denn, Bier innen Jutebeutel und los gehts. Pö und Kiki sind dabei, Ulf und Johannes (Ey! Gleis 18!) komplettieren uns, ab nach Düsseldorf!
Vorm Laden begrüßt uns bereits der Chefbus! Grill is an, Jägermeister läuft und das Autoradio spielt alle großen Interpreten der jüngeren Musikgeschichte: EAV und Betrunken im Klappstuhl. Nebenbei läuft alles auf an bunten Punkrockern was Düsseldorf so zu bieten hat.
Als Supernichts schließlich gen Bühne schlendern, betreten wir ebenfalls den Laden. Heiliger Strohsack, is ja schon gut gefüllt hier! Schnell n Pils (sollte man extra so sagen, im Rheinland weiß man ja nie...) holen und ab nach vorne.
Und schonmal vorneweg: Absolut geil was da abging! Vom ersten Song an astreine Stimmung, wilder Pogomob vor der Bühne, gefühlte hundert Punkrockfinger in der Luft und eine erstaunliche Textsicherheit quer durch alle Reihen. Geil!
Dazu schmettern die Kölner ihre Gassenhauer raus. Gegen Münster, gegen gealterte Ramones, gegen die FDP, gegen Daisy D. - und heute auch mal gegen die "Scheiß Post", obwohl lange nicht gespielt. Da merkt man erstmal, was für eine Fülle an geilen Songs die Jungs in den 15 Jahren ihres Bestehens schon rausgehauen haben.
Das AK47, das ja sowieso nicht zu den größten Etablissements seiner Art zählt, heute mehr als prall gefüllt - und das ohne Ventilator. Gab wohl auch so einige arme Seelen, die nicht mehr reinkamen
Die schnieken Blümchen-Hemden der Band sind auch schon arg durchgeschwitzt, wie man hier an Achim sieht. Voller Einsatz!
Für "Mike, Brad, Candy und ich" darf mal wieder die Düsseldorferin das Mikro zum Duett ergreifen. Den abschließenden Kommentar von Frank zitier ich mal lieber nicht.
Dafür darf die tiefste Gitarre nördlich des Äquators (südlich kenn ich mich ja nicht so aus) mal wieder zeigen, was sie draufhat. Außer krumme Rücken zu verursachen natürlich.
Auch ein Highlight: Ein besoffener Typ, bei dem es ein Wunder is, dass er überhaupt noch auf zwei Beinen stehen kann. Ker, wat is der scheiß Punker süß!
Aber die annern Punker sind auch nicht minder süßer. Geil viel los, bestes Supernichts-Konzert was ich je gesehen hab (naja, sieht man mal vom Emsland-Gig ab, da geht wirklich gar nix drüber)
Und ne Zugabe gibts auch noch, um die knappe Stunde Spielzeit vollzukriegen, yeah! Ich bin nicht Ingo Dubinski!
Wieder raus, Luft schnappen, wat trinken und nebenbei schauen wir, wie sich Thomas auf den Auftritt vorbereitet. Wo tut man die Plektren hin, wenn man keine Hosentaschen hat?
Und husch husch wieder rein! Nächste Band: Chefdenker! Claus hat mal wieder tief im Kleiderschrank gekramt. Denk dran: Querstreifen machen dick!
Der genesene Sologitarrist Toto fideldüt seine Töne runter
Und wer is noch so da? Catti schmeißt sich das eine oder andere Mal ins Publikum. Natürlich mit Bierflasche, zum Kühlen
Was hilft noch gegen Hitze? Achja, nix anhaben.
genau, ungefähr so
Bei Chefdenker isset ungefähr nochmal doppelt so voll wie bei Supernichts, astreine Stimmung, egal ob beim Gassenhauer "Disco ab 30" oder dem Knochenfabrik-Cover "Grüne Haare"
Überhaupt scheinen die Knochenfabrik-Cover besser anzukommen als Chefdenker-eigene Songs...ist da wohl die Reunion-Tour schuld?
Der Laden platzt. Einige glückliche ham sich hinten auf die Empore gerettet, für gute Sicht und so
Matze K. Poserstar!
Puh, und was dann kam, wird jedem Besucher dieses Konzertes wohl auf ewig in Erinnerung bleiben: Der Urincontest. Wer kann mehr in die Urinflasche pissen als Pisskönig Thomas? Da sich spontan keiner meldet, tut Claus das einzig faire: Er trinkt einen Schluck ab. Statt 400 ml nur noch 350, das sollte doch wohl zu schaffen sein!
Was eine Piss-Show! Muss man dazu noch wat schreiben? Heute abend sind Chefdenker wirklich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angelangt! Deshalb unterhält uns Thomas im Anschluss noch mit dem Superfreunde-Song
Weiter gehts mit energiegeladener Chefdenker-Liveshow. Von urintrinkenden Punkrockkavalieren, die kotzend in der Ecke liegen. Die Stimmung hat sich ein wenig beruhigt, ich warte nur darauf bis die Urinflasche endlich quer durchs Publikum fliegt
Und dann wieder kurze Unterbrechung: Die Piss-Herausforderer bringen ihren Wettbewerbsbeitrag vorbei. Eine schöne Pulle frischgepresster, lauwarmer Urinsaft. 700 Milliliter, mmhhh!
Damit auch ja nicht gepfuscht wird, macht Claus auch noch den Geschmackstest. Er kommt zu dem Ergebnis, dass das ja nur 70% Urin seien. Spätestens seitdem hab ich auch durchgehend nen Ohrwurm im Kopp, vom Betrunken-im-Klappstuhl-Hit "Zwar nicht schön, aber mit Liebe"...der Stift der ist geliehn und ich denke an Urin - Uuriin, Uuriin
Zeit für frische Ohrwürmer! Die Sonnenbrille ist hier Pflicht! Höllenfeuerlicht oi oi oi!
Noch ein abschließender Pogoreigen - Fäuste und Ellenbogen raus! Meine Knie sind am nächsten Tag auch ein einziger blauer Fleck. Ehrlich jetzt, zwei Knie und ein blauer Fleck, muss mir erstmal wer nachmachen!
Sehr toller Auftritt von Chefdenker, wenn auch ein ziemliches Piss-Konzert. Urin is ja auch nicht unbedingt jedermanns Geschmack. Aber hauptsache Claus hat seine neue Leidenschaft gefunden!
Und dann? Ab zum Bahnhof, wo wir tatsächlich keine Zeit mehr haben, Bier zu holen bevor der Zug kommt. Ach du kacke, Zugfahrt nüchtern? Nee keine Sorge, wir ham genug getankt, reicht noch für ein paar Stunden. Und so unterhalten wir das ganze Abteil mit 3 Besoffskis aus Ulfs Handy - das Video davon erspar ich euch
Nächste Station: Raucherclub Hirsch-Q! Nach und nach löst sich die Gruppe auf, bis schließlich nur noch die beiden Sauerländer da sind und sich ihre Zeit mit Bongotrommeln rumschlagen. Naja, da hau ich mal doch lieber ab
Und dann das übliche: Nachtexpress und so. Tschöjj!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

maksch

20.07.2008 21:36
dat wird teua
Ulf

21.07.2008 11:29
...im gegenteil zu deiner mudda
makz

04.08.2008 13:43
du bist so gut wie tod, im gegenteil zu meiner mudda....
ey maks,

04.08.2008 16:57
witz über tote machen is echt nicth angebracht.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Supernichts, Chefdenker
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz