Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Operation Semtex, Schmutzstaffel, Kackschlacht, 16.01.2015 in Recklinghausen, AKZ - Bericht von tenpints

Operation Semtex, 16.01.2015 in Recklinghausen

Geil, endlich wieder ein Konzert, das einen so richtig darüber nachdenken lässt, was eigentlich Punk ist. Hat man ja noch nicht oft genug getan. Neulich war ich bei einem Business Punk zu Gast, der mir erklärte, es sei Punk, die Betriebsabläufe großer Firmen auf möglichst menschenfreundliche Art und Weise zu optimieren.
Auch KACKSCHLACHT ist Punk. Die kommen - Achtung, Witz! - grundsätzlich erst nach 19:45 am Auftrittsort an. Aus politischen Gründen.
Niemand lacht. Ist ihm hier egal. Er reißt zwischen den Stücken noch den ein oder anderen hervorragenden Witz dieser Art. Irgendwann muss ich tatsächlich mal lachen, aber ich weiß nicht mehr, warum.
N. sagt, man sage zu oft "Hipster", nur weil irgendwer keinen Iro hat. Das stimmt bei mir nicht. Ich sage "Hipster", wenn jemand Bart, Wollmütze und Hornbrille kombiniert.
Das Konzert heute ist als soziologisches Experiment angelegt: Was geschieht, wenn man die alteingesessene und vollkommen unironische Punk-Band OPERATION SEMTEX zwischen zwei jungen ironischen "Deutschpunk"-Bands platziert? Antwort: Es wird 1 geiles Konzert.
Ich liebe DER RAKETENHUND. Mit denen haben Kackschlacht offenbar irgendwas zu tun, jedenfalls zocken sie immer mit deren Logo auf dem Ding da. Leider sind sie nicht Der Raketenhund, sondern Kackschlacht.
Kackschlacht: zwei junge Männer in szenigem Outfit (ha!) machen sich über Deutschpunk lustig. Gut, sie mögen das ein oder andere Lied ernst meinen, aber mir gibt das eher wenig. Vermutlich geht's mir da ähnlich wie all den Leuten, die meine Lieblingsband (die aus Bochum) nicht kapieren. Die kapieren die nicht, und ich kapier halt Kackschlacht nicht. Was soll's.
Es wird getanzt, manchmal auch gefeiert, viel mitgesungen, manchmal auch nur rumgestanden. Das ist Vielfalt, das ist schön. Die Band kommt gut an.
Dann - endlich! - zum ersten Mal Schoko Semtex auf der Bühne (am Schlagzeug). War mir trotz zahlreicher Gelegenheiten bisher nie vergönnt und ist der heimliche Grund meiner Anwesenheit heute. Von Operation Semtex kenne ich kein einziges Lied.
Schoko ist ein super Typ, der hervorragend Bier und Gin-Tonic mixen und ausschenken kann. Auch am Schlagzeug macht er eine gute Figur.
Auch alle anderen Bandmitglieder machen eine gute Figur! Einer von ihnen heißt angeblich "Scheiße", das finde ich interessant.
Gespielt werden ausschließlich Hits, jedenfalls soweit ich das beurteilen kann: Jedes Lied ist ein Hit. Großartige Live-Band, tolle Bühnenpräsenz, das Backstage-Bier schon vor Konzertbeginn leer gesoffen: OPERATION SEMTEX!!
Damit man den Sänger auch ohne Blitzlicht erkennen kann, muss zwischendurch das Licht gerichtet werden, mit einem Besenstiel. DIY till I die.
Obwohl sich die Band krass ins Zeug legt und supergeil ist, ist noch wenig los. Zeitweise ist die Tanzfläche sogar gähnend leer. Frechheit.
Dieser Zustand muss beendet werden, also reißt eine Saite, was ca. 20 Minuten Pause provoziert. Gut, dass das Konzert eh schon verspätet begonnen hat und eigentlich um 22 Uhr Schluss sein muss! Egal. Schoko rettet die Pause, indem er 10 Minuten lang sehr eloquent die noch kommenden Lieder erklärt.
Eines der Lieder heißt "Geh deinen Weg" oder so und handelt davon, dass man immer seinen Weg gehen sollte, möglichst gerade. Das ist eine Message, die ich unterstütze. Das Lied ist dann auch ziemlich geil.
Plötzlich sind sie da, die Semtex-Fans, keine Ahnung, wo die vorher rumgelungert haben, aber plötzlich ist die Stimmung "am Kochen", wie wir Musikjournalisten sagen. GEIL!
Auch die Band Kackschlacht findet sich irgendwann im Zuschauerraum ein. Dabei tut sich der Schlagzeuger, der ja vom Auftritt schon als echter Scherzkeks bekannt ist, dadurch hervor, dass er erstmal minutenlang lang all die friedlich unironisch feiernden Punks vor der Bühne nachäfft. Ich verstehe dieses Verhalten nicht und heiße es nicht gut.
Na ja, stört keinen, außer mich natürlich. Operation Semtex singen derweil ein Lied übers Ruhrgebiet. Ich feier das total, super Band!
Operation Semtex spielen sehr lang, bis ca. 22 Uhr. Ups, da war doch noch was!
SCHMUTZSTAFFEL wollen auch noch ran. Zum Glück klappt's auch. Das Album "Fehler." habe ich mir vorher angehört und empfand irgendwas zwischen Fremdscham und Geilheit.
Fremdscham lösen z.B. Textzeilen wie "Alle Menschen in dieser beschissenen Stadt stecken in verschiedenen Rollen. Und Punk muss Akzeptanz bedeuten, wenn wir wirklich frei sein wollen" aus.
Aber nun ja, DIE SIND JA NOCH JUNG, denke ich mir, denn ich bin in einem Alter, in dem man das langsam denken darf. Er hier sieht wirklich aus wie ungefähr 16. Und hat sowas ähnliches wie einen Iro. Find ich ziemlich geil.
Schmutzstaffel sind eigentlich eine Hardcore- und keine Punk-Band, das habe ich dann auch relativ schnell kapiert, und dann find ich sie plötzlich super.
Springen, Stampfen, Schreien, peinliche politische Prediger-Ansagen, alles dabei, klasse!
Lustig finde ich, dass auf dem Album nicht nur ein Lied über die Akzeptanz verschiedener gesellschaftlicher Rollen und Lebensentwürfe enthalten ist, sondern auch eines darüber, dass man Mitglieder der Jungen Union brutal verprügeln und umbringen sollte.
Straight-Edge sind sie übrigens auch. Gute Band. Weiter so!
Und noch ein Blick von weiter hinten, das kann ich mal wieder besonders gut.
Huch, zwei Operation-Semtex-Fans haben sich dann auch noch vor der Bühne eingefunden. Das wird immer spannender hier! Sie finden's sehr gut. Sie gröhlen sogar mit. Einer ist Skinhead!
Wenn die Kids vereinigt sind, werden sie niemals getrennt werden!
Maloche, Maloche, es lebe die Maloche! Schmutzstaffel, eine absolut unironische HC-Punk-Band, wer hätte das gedacht! Damit eine okaye Band und zwei super Bands gesehen, ein abwechslungsreicher, schöner Abend! Zum Bus geht's auf Entdeckungstour durch einen dunklen Park, denn Freund P. ist fasziniert und begeistert von den kleinen Dingen im Leben, so wie ich, und das ist gut. Gut ist auch, dass wir mal wieder geklärt haben, was Punk ist. Bis heute abend, bei Knochenfabrik!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Kackschlacht, Schmutzstaffel, Operation Semtex
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (tenpints) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz