Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?

Beiträge zum Thema Podcast

Der Bierschinken-Podcast erscheint in unregelmäßigen Abständen mit wechselnden Themen und wechselnden Moderator*innen.
Bands, die ihre (gemafreie) Musik auch gerne mal bei uns gespielt haben wollen, können sich gerne melden unter https://www.bierschinken.net/podcast/music

Seiten: [1]2
Dienstag, 18.05.2021: Podcast Ep. 19: All Aboard!
Die erste Folge der Podcast-Reihe "Gemütlichkeitspunks fuck off!" mit eurem Host Thrun!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
19. Sabbelstunde mit Marius von All Aboard!
Aus der Reihe: Gemütlichkeitspunks fuck off!
0:00 / 61:34
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

2021 veröffentlichen All Aboard! nach 25 Jahren endlich ihr neues Album "The Rules of Distraction". Und weil das auf Bakraufarfita veröffentlicht wird, muss natürlich auch Bierschinken darüber berichten.

Was gab's Spannendes zu hören?

Außer Diskussionen um

  • Bier (Bitburger vs. Holsten)
  • den Niederrhein, vor allen Mönchengladbach
  • Langeweile, vor allem in Mönchengladbach
  • Corona, überall
  • die "neue Gemütlichkeit"
  • und wieso Thrun und Marius sich nicht eigentlich schon früher mal unterhalten haben

ging es viel um Musik in Form von Festivals (Booze Cruise, Manchester Punk Festival) wie sich Thrun und Marius damals in Kiel kennengelernt haben, wie das 2013 in Münster so war, auf welchen Konzerten Thrun All Aboard! u. a. NICHT gesehen hat (z. B. dem Manchester Punk Festival oder dem 2018er Booze Cruise) und wie 2019 es dann doch zur Reunion der beiden kam.

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Dienstag, 04.05.2021: Podcast Ep. 18: Impfmuffel
Hans und Peter Muffel zu Gast bei Gerd!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
18. Impfmuffel
Aus der Reihe: Mein Sohn ist 34, er sitzt und spricht
0:00 / 54:59
podcast.de Apple Podcasts Youtube-Playlist
Da diese Folge Musik enthält, kann sie leider nicht auf Spotify ausgespielt werden. Andere Anbieter sind da netter.

Impfmuffel-Interview mit Hans und Peter. Es geht sehr viel um das Coronavirus, wer darauf keinen Bock hat, soll was anderes hören.

Shownotes (wie immer gilt: wer selber suchmaschint, ist schneller schlau):

 

Städte: München, Starnberg, Augsburg
Bands: WTZ, Toxoplasma, Slime, Knochenfabrik, Tocotronic (finde den Fehler)
andere Podcasts: Reflektor-Podcast von Jan Müller, NDR Info Podcast mit Christian Drosten
 

Ja, das wars auch irgendwie schon!



Als Bonus hier noch das Video zu "Impf mich!":
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier. [...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Dienstag, 20.04.2021: Podcast Ep. 17: Stadt Punk Suff
Eine neue Podcast-Reihe, spontan entstanden - und gleichzeitig die längste Folge bisher. Viel Spaß!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
17. Stadt Punk Suff Vol. 1: Drei Menschen zerstören Frankfurt!
Aus der Reihe: Stadt Punk Suff
0:00 / 114:18
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

Aufdieplätzefertiglosnotes:

  1. Stadt: Ahrensburg bei Hamburg, Anfang der 1990er.
    Punk: In irgendeinem JUZ spielten „Bon Jovi Abklatsch“ ihren Smasher „Schweineschulter“.
    Suff: Mit Sicherheit.
  2. Stadt: Padua, 2006. Das ist in ITALIEN!
    Punk: Talco, Delikat. Eine Band auf dem aufsteigenden Ast, eine auf dem absteigenden.
    Suff: Auf jeden Fall ordentlich. „Do someone have a bass over?” und Bönx läuft nackt übern Strand. Caro wacht besoffen in Venedig auf.
  3. Stadt: Rendsburg, 2010.
    Punk: Chefdenker, Robinson Krause in der T-Stube. Chefdenker spielen ab 1 Uhr nachts. Robinson Krause leider deswegen auch bis 1 Uhr.
    Suff: Hat Thrun nicht geholfen. Es war schlimm. Im Bahnhofsaufzug geschlafen. Dafür sind Robinson Krause der Suff, der die Drei am Mikro deutschlandweit vereint.
  4. Stadt: Kassel. 2007. 17.02. Caro hat extra nachgeschaut.
    Punk: Chefdenker und Taschenbillard in der Barracuda Bar.
    Suff: Robin V. brachte Claus L. dazu, wieder zu saufen und das Bad zu fluten, indem Gurken ins Waschbecken gesteckt wurden. Überraschung des Abends: Robin wirkte nervig.
  5. Stadt: Kassel. Nochmal. Im Technoschuppen Unten. Oktober 2014.
    Punk: Planner, Ein gutes Pferd, Timmy the compressor
    Suff: Deutschlandtrikot. Tag der Deutschen Einheit. Wenig Suff, aber viel Fremdscham.
  6. Stadt: Frankfurt. Das Nicht-Arme-Kassel. Irgendwann post 2010.
    Punk: Eine Band in der Au. Es war nicht The Roughneck Riot. Es war eine andere Band, aber mir fällt der Name nicht mehr ein. Nachtrag: Es waren Dirtbox Disco.
    Suff: Grundsätzlich Apfelwein in zu großen Mengen serviert von Scheisse Minnelli.
  7. Stadt: Frankfurt. Immernoch.
    Punk: Ein Gutes Pferd im Klapperfeld.
    Suff: Diesmal eher sozialkritischer Kommentar zu den Bullen und ihr Verhalten am 3.10. in FFM, Suff nebensächlich. „Warum zieht man nach Frankfurt?“ Die einzige Frage ohne Antwort.
  8. Stadt: Halle.
    1. Kein sinnvoller Beitrag von Thrun, da er dort nie Konzerte gesehen hat.
      Punk: Nein, dafür ein Neonazi auf dem Marktplatz.
      Suff: In Halle immer viel.
    2. Diesmal mit Kontext von Valentin. Furchtbar hässlich, aber mit vielen guten Menschen.
      Punk: Ein gutes Pferd, dreimal in Halle, zweimal in der Reihe 78. Grund: Varan
      Suff: Kam nicht zur Sprache.
    3. Stadt: Halle.
      Punk: Eventuell war Caro mal da. Bei 300 Konzerten aber auch schwierig zu sagen.
      Suff: Eventuell, falls Caro mal da war.
  9. Stadt: Guben. Das an der Grenze.
    Punk: Kamikaze Kings und Stattmatratzen bei der langen Nacht der Kneipen. Jede Band durfte abwechselnd immer wieder spielen. 45 Minuten. Jeweils dreimal. Uff.
    Suff: Gab es am Tag davor, das bekam der Caro nicht, deswegen wachte sie in Erkner wieder auf.
  10. Stadt: Dresden. Alles furchtbar.
    Punk: Ein gutes Pferd im Kellerloch aka. Lion’s Den. Keine Bar, keine Anlage. Scheißbands. Alles furchtbar.
    Suff: Verkatert vom Vortag. Band zickt sich an. Sodbrennen vom VoKü-Essen. Alles furchtbar. Dritter Tag der Tour. Valentin bleibt nüchtern und fährt mit 25 Euro in der Tasche die Band nachts noch nach Hause.
  11. Stadt: Bangkok.
    Punk: Die Photsans. Oder Teile davon. In der Turbobar, wer kennt sie nicht?
    Suff: Viel zu viel, als Caro und Eva der tighten Coverband die Instrumente abquatschten und versuchten, Songs (Sleeping in my car) zu spielen. Roxette ist neben Robinson Krause die zweite Konsensband der Runde.
  12. Stadt: Atlanta, GA.
    Punk: NOFX. Wie amerikanisch.
    Suff: Von South Carolina fuhr der kleine Valentin hinten im Umzugswagen nach Georgia.
  13. Stadt: Einige in der Bretagne. Rennes, Brest, Plonéour-Lanvern.
    Punk: Folkiger Punk von den französischen Hinkelstein-Ramones in Plonéour und Knüppelhardcore in einer Dachverzinkerei in Brest.
    Suff: Wein und Bier. Vor allem Wein. Drei dicke Deutsche mischen die französische Szene auf, die aus knutschenden Windmilltänzern besteht. Rotweinkanistern von Morgens bis Abends.
  14. Stadt: Hamburg. 1990er.
    Punk: Pennywise. Sublime fielen aus Gründen aus.
    Suff: Lieber gekifft. Das halbe Konzert verpennt. Gut gemacht, Valentin!
  15. Stadt: Ansbach, 2014.
    Punk: Ein gutes Pferd. Im 13 and god der Jesusfreaks.
    Suff: Im Störtebeker. Wo auch sonst? Die Bar, in der nur der Wirt die Aufkleber aufkleben darfst.
  16. Stadt: Koblenz.
    Punk: Ein gutes Pferd.
    Suff: Das einzige Kotzkonzert von Valentin. Wir sind stolz auf dich!
  17. Stadt: Malmö. Thruns erster Bierschinkenbericht
    Punk: Ein Kindheitstraum in Skatepunk.
    Suff: Nicht einen Tropfen. Wirklich!
  18. Stadt: Amsterdam.
    Punk: Dieselbreath und Suicidade im Vrankreijk. Lecker Vokü und stinkende Crustis.
    Suff: Absolut. Freundes-Reunion nach Business-Trip.
  19. Stadt: Hamburg. Auf dem Wasser aber.
    Punk: Nothington und Primetime Failure auf der MS Hedi. Erstes Bootkonzert. Alles brechend voll.
    Suff: Wenig gegessen, 100 km Radtour. Absolut. Dank Bernd aus Spandau am Bier gespart.
  20. Stadt: Kroatien. Vielleicht Zadar. Vielleicht auch nicht.
    Punk: The Bouncing Souls.
    Suff: Bestimmt. Kroatien halt. Wo Caro halt so immer hinreist.
  21. Stadt: Hünxe 2014.
    Punk: Divakollektiv. Rest unbekannte Bands.
    Suff: Ruhrpott Rodeo. Wird da getrunken? Caro lag in den Seilen, durfte aber den Slot vor Turbonegro spielen, und anschließend den neuen Sänger nicht mit aufs Foto mit Euroboy lassen.
  22. Das Highlight zum Schluss. Wer bis hierhin gelesen hat, hat Pech gehabt. Hört es euch an! Eventuell wird jemand verheiratet! „What the fuck erzählst du hier eigentlich für eine Geschichte?“

Leider auch erwähnt wurden:

Tigeryouth
Gloryhammer
Steel Panther mit Kommentardiskussion
Bullet for my valentine
We butter the bread with butter
Das erste Wacken von Caro
„Und dann kam Punk“-Podcast
Böhse Onkelz, inhaltlich gut eingeordnet von Olli Schulz
Bönx (Geht halt um Suff…)
Der Kielpodcast auf Bierschinken
Ganz vielleicht Die Ärzte

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

2 Kommentare
Die zweite Folge vom "Weinschinken"! Diesmal dreht es sich um Ehrenämter.

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
16. Weinschinken Runde 2: Ehrenämter
Aus der Reihe: Carolitas und Frau Wolframs Weinsamkeit
0:00 / 55:23
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

Line-Up:

  • Namenloser Riesling aus der Pfalz 
  • 14
  • Kruger Rumpf
  • Support: special (salty) Guest

#livehack1: heimlich nüchtern in der Kneipe:

Getränke aus dem ersten Versuch:

Getränke aus dem zweiten Versuch:

#livehack2 (für Menschen, die sich im Griff haben) - der Weinverschluss mit Pumpe:

Unsere Links zum Thema Ehrenamt:

Wer schonmal ein bisschen mithaten will:

 

Für (besorgte) Hamsterfreund:innen:

Und natürlich unsere stets wachsende Weinschinken-Playlist:

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

1 Kommentar
Endlich kommen wir mal dazu, die von den Bands übers Upload-Formular hochgeladene Musik zu hören!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
15. Korntrinken mit Andi Kalb
Aus der Reihe: Mein Sohn ist 34, er sitzt und spricht
0:00 / 69:29
podcast.de Apple Podcasts Youtube-Playlist
Da diese Folge Musik enthält, kann sie leider nicht auf Spotify ausgespielt werden. Andere Anbieter sind da netter.

Es ist wirklich nichts besonderes. Wir saßen vorm Kamin, haben die für den Podcast übermittelte Musik durchgehört und Anekdoten erzählt, ab und zu auch was zur Musik.

 

Die Musik war:

Local Riot - Just the same

Black Hole Bomb - Don't cross the tracks

Wollstiefel - Bikergang

HypaAktiv+ - ShitStorm

Herrengedeck Royal - Ich zeck mich bei dir ein

Marode - das gruselige Lied

Ein Sommer im Keller - Nach dem Mittagsschlaf Radfahren lernen

die Apart - Hochzeit

 

Jo, das wars! Wenn ihr auch gerne mal ein paar Zeilen unzusammenhängendes Gestammel mit dem Fazit, dass eure Musik "ganz okay" sei, hören wollt, bitte ladet sie im Podcastmusikhochladeformular hoch! https://www.bierschinken.net/podcast/music

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Premiere der Reihe "Weinschinken - Carolitas und Pegates Weinsamkeit". Eine als Podcast getarnte Weinprobe. Zu Gast ist diesmal Madame Claude.

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
14. Weinschinken
Aus der Reihe: Carolitas und Frau Wolframs Weinsamkeit
0:00 / 79:01
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

Hierzu empfehlen wir: Der Junge Franke + Landlust. 
Ein Thema: Alkoholismus in der Pandemie.

 

​​​​​Zur musikalischen Untermalung:

 

Einen coronakonformen Drücker nach Hannover an Olli Bockmist für Intro und Outro! Sein neuestes Projekt:

 

Wir googelten  "Anleitung zu einer professionellen Weinprobe" und fanden das hier:

 

Das BOLLE-Männchen:

 

Die Berliner Schultheiss-Tulpe:

 

Kann nicht oft genug aufgeführt werden: 

 

Das Käse-Cover vom währenddessen verzehrten Cover-Käse:

 

Brigittes klassische Erdbeerbowle zum Nachschnibbeln und Gönnen:

 

 

 

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

3 Kommentare
Die 13te Folge des Bierschinken-Podcasts und die erste der Reihe "Kinderquatsch mit Reni & Gerd"! Diesmal sind Mike und Matze von der österreichischen Band deeCRACKS zu Gast.

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
13. Mike und Matze von den deeCRACKS
Aus der Reihe: Kinderquatsch mit Reni & Gerd
0:00 / 68:09
podcast.de Apple Podcasts Youtube-Playlist
Da diese Folge Musik enthält, kann sie leider nicht auf Spotify ausgespielt werden. Andere Anbieter sind da netter.

Wie immer gilt: Die Begriffe selber bei Ecosia oder einer anderen Suchmaschine eingeben spart (mir) Zeit und Geld!

 

Musik, die gespielt wurde:

Dorkatron - The Extra Mile
Kommando Zurück - Bier von der Tanke
The Mugwumps - Don't give up

Dinge, über die gesprochen wurde:

Länder: China, Russland, Japan, Tibet, Österreich, Deutschland, Ungarn

Personen: Josef Hader, Mani von Missstand

Museen: Porschemuseum in Gmünd in Kärnten, Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch, Gulaschmuseum, Schnapsmuseum, Globenmuseum, Esperanto-Museum

Städte: Wien, Klagenfurt, Gmünd, Gmunden, Salzburg, Wuppertal

Bands: Missstand, The Queers, Ramones, Screeching Weasel, ABBA, Katy Perry, Minor Threat, Green Day

Szene-Institutionen: Bierschinken, Punkrockers-Radio

Bier: Mönchsambacher

Plattenfirmen: Cargo Records

 

 

Und natürlich das, wofür ihr alle überhaupt die Shownotes geöffnet habt: Das Kasnudel-Rezept von Mikes Oma!

 

so, liebe Renate,

KÄRNTNA KASNUDL
Teig:
- 50/50 Kartoffel/Bröseltopfen
- bisschen feingehackte Zwiebel anrösten
- Kerbelkraut, Schnittlauch, handvoll Minze
- Salz nach belieben
- Ei dazu und durchkneten
wenn zu weich nimm Semmelbrösel
Golfballgroße Kugeln formen.

Teig:
- lauwarmes Wasser mit 2 EL Öl und 1 Ei vermengen
- mit 3/4 Mehl am Nudlbrett Teig kneten
- dann 30 min ziehen lassen

Teig auswalgen - Kugeln rauflegen - Teig überstülpen - mit Händen den Teig am Boden fest drücken - dann mit einem Nudelrad ausschneiden/rollen - eventuell nachdrücken

dann die Nudeln in kochendes, leicht wallendes Salzwasser geben und ca. 8min kochen

serviert mit geschmolzener Butter und frischem Schnittlauch

 

Das wars, habt euch lieb!

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Hier der verschollene zweite Teil und vielleicht/bestimmt nicht der letzte zu "Bands aus Kiel"!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
12. Bands aus Kiel (Part II)
Aus der Reihe: Wir denken viel, aber nicht an die wichtigen Dinge
0:00 / 75:43
podcast.de Apple Podcasts Youtube-Playlist
Da diese Folge Musik enthält, kann sie leider nicht auf Spotify ausgespielt werden. Andere Anbieter sind da netter.

In Teil II sitzt der Sohn, 34, mit dem Vater, 37, und beide blicken verträumt-romantisch auf aktuelle und ehemalige Kieler Bands zurück. Die Hannes-Baumann-Zahl ging richtig steil durch die Decke. Super. Heute nur noch 7 Songs, das ist EINER weniger als in der Folge davor. Ihr ahnt, was das heißt: Nächste Folge nur noch 6! Wenn ihr Bock habt und euch eine Band wünschen wollt, schreibt uns an!
Die erste Folge "Bands aus Kiel" findet ihr hier: https://www.bierschinken.net/news/942-podcast_ep_8_ueber_bands_aus_kiel

Zu Gast ist immer noch dieser Thrun, der in Hamburg wohnt, vorher aber 15 Jahre in Kiel verbracht hat und den der Gerd immer wieder gerne besucht hat, um nutzlos zu saufen, anstrengende Leute zu treffen und schlechte Konzerte zu besuchen. Diese 15 Jahre haben die beiden in kleine Anekdoten gepackt und mit süßen Bonmots abgerundet. Ab und zu gibt es auch Musik mit Bezug zur Story, oder andersrum. Alles wie immer. Abfahrt!

Gespielte Musik:

The Stumbling Pins – Kill me if you can
https://stumblingpins.bandcamp.com/track/kill-me-if-you-can-2

Chaos Control – Bauernpunk
https://www.reverbnation.com/chaoscontrolpunk/songs

Foll Fies – Whisky Wasser Tod
https://follfies.bandcamp.com/

Moin Moin – Herr Doktor, ich hab NMS!
https://moinmoin.bandcamp.com/track/herr-doktor-ich-hab-nms

Typhoon Motor Dudes – No Wheels
https://typhoonmotordudes.bandcamp.com/track/no-wheels

Tackleberry – Heterosexuality is a construct
https://www.youtube.com/watch?v=EwxAOa0Mb80
https://onsind.bandcamp.com/track/heterosexuality-is-a-construct

Die Bullen – Feierabend
https://diebullen.bandcamp.com/track/feierabend

Coole Events, die erwähnt wurden:

- Wilwarin 2013 mit Foll Fies (https://www.bierschinken.net/dae/2013-06-08redaktion/index.php?pic=17#title)
- Eigentlich das Konzert von den Motordudes in der Schaubude, Kiel, aber bei Dremu gab es keinen Bericht, weil der Wolter selbst Teil der Show war. Pah.
- Tackleberry lösen sich auf, Gerd berichtete (https://www.bierschinken.net/dae/2012-12-07gerd/)


Erwähnte Dinge und Personen:

- https://www.facebook.com/DasOriginalHaselandOrchester/ (Keyboardpunk)
- Das Volkmann-Dreieck (https://de.wikipedia.org/wiki/Sprunggelenkfraktur#Syndesmosenl%C3%A4sion_und_Volkmann%E2%80%99sches_Dreieck)
- Hindenburg und andere schlechte Menschen aus alter Zeit
- Münster und Kiel, auch sehr erstaunlich, dass diese Städte wieder erwähnt wurden
- Jujus, der beste Barkeeper Kiels und sein Podcast: https://www.facebook.com/undsonstsopodcast/
- https://www.facebook.com/DieNuesschenboys/
- https://de.wikipedia.org/wiki/Herrengedeck
- https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCtt_un_L%C3%BCtt
- https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6m
- Wie immer Robinson Krause und die Schaubude Kiel
- Lubinus-Klinikum Kiel (BUH!)
- Dog Eared Pages und ihr SMASHER „Have some fun“
- Casi und die Casikralle und natürlich Moe
- Rumohr bei Kiel
- Ulf Nagel und die Suburban Scumbags
- Schon wieder das Ruhrpott Rodeo (BUH!)
- Andreas Kalb, liebe Grüße von uns!
- Mein ranziges Auto
- Der heimliche Hannes-Baumann von Kiel, Joyboy.
- Aalgeraucht-Records und die Always-Wanted-War-Sachen, leider nicht mehr im Internet.
- Panzerkaffee mit Sahnehaubitze, das tolle Getränk der Punkrock-Kneipe bei Meiers
- Micha, der netteste Mensch der Kieler Punkszene <3
- Ganz eventuell nochmal Moe und Joyboy.
- Moe.
- Radio, kennt aber niemand mehr.

Kevin-Bacon-Zahl:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bacon-Zahl
"Die Bacon-Zahl oder auch Kevin-Bacon-Zahl (KBZ) ist die Länge der kürzesten Kette von Schauspielern, die gemeinsam in einem Film spielen, zu Kevin Bacon."

Hannes-Baumann-Zahl:
Die Hannes-Baumann-Zahl oder auch HB-Zahl ist die Länge der kürzesten Kette von Musiker*innen, die gemeinsam in einer Band spielen, zu Hannes Baumann. Sonderregel: Irgendwas Willkürliches vonwegen "Hat eine Band von Hannes aufgenommen" oder "Hat das Design für die erste Demo gemacht". Oder "Keine Ahnung, konnte ich nicht nachschauen."

Bands und ihre HB-Zahl:

9. Stumbling Pins: Schwierig zu bestimmen, zuviele Wechselarien und undurchsichtige Historie der beteiligten Menschen. Willer und Tim bei No Sugar, und durch Überschneidungen mit No Weather Talks eine 2. Oder 3? Eher die 3.

10. Chaos Control: Noch so eine anstrengende Band, was die HB-Zahl angeht. Da hatte ich eigentlich keinen Bock mehr. Moe hat das erste Tackleberry-Demo aufgenommen, daher hat er die 1. Casi hat das Artwork für das erste Affenmesserkampf-Dings gemacht, daher hat er auch die 1. Und der Rest dann die 2, 3, oder ähnliches. Jedenfalls einstellig.

11. Foll Fies: Mal wieder Moe. Immer wieder Moe. MOE MOE MOE, ist das hier die Moe-Zahl? Moe hat immer die 1! Die 2 über Bullensack, mit Joyboy, der die 1 hat. Also haben alle anderen die 2. Fertig.

12. mOi!n mOi!n: Aufgenommen von Joyboy, daher ganz einfach: Alle die 2. Zack. Fertig.

13. Typhoon Motor Dudes: Moe, mal wieder Moe. Alte Kacksau. Also alle die 2. DACHTEN wir. Micha hat eine Tackleberryscheibe aufgenommen, also hat er auch die 1. Wow!

14. Tackleberry: Hannes Baumann singt hier. Dürft ihr mal raten.

15. Die Bullen: Ach komm. Feierabend.

 

Weitere Sachen und Dinge, die auch eine Hannes-Baumann-Zahl haben:

- Udo Lindenberg und Peter Maffay: 4! Hannes und Kris in Tackleberry. Kris mit Gunnar bei Henry Parker and the lowered lids. Gunnar mit Thees Uhlmann und der war bei Band Aid. Also haben ALLE bei Band Aid ne 4. Und dank Campino springt die Zahl auch direkt in die USA zu Bad Religion (alle eine 5).

- Fat Mike: Dank Bad Religion und Me First eine 6.

- Milo vonne Descendents: Über Black Flag und Bill Stevenson eine 7. Oder 8. Die Zahlen werden größer!

- Die Flippers: Über No Weather Talks und Jens (eine 2) zu Bent Cross, deren Drummer (eine 3) mal mit den Flippers auf Tour war, Playbackschlagzeug und so. Oder so. Die haben dann eine 4.

- Eddie Murphy: Kris (1) und Big Harry aus dem Big Brother Haus (2), der im Motorradgottesdienst im Großstadtrevier mitgespielt hat. Damit hat Jan Fedder die 3. Und Jürgen Prochnow automatisch die 4. Und dank dem Beverly Hills Cop Franchise hat Eddie Murphy eine 5!

- Kevin Bacon: Hat über eine Zwischenstufe zu Eddie Murphy eine 7. Uff.

- Fö: Die 3!

- Der turkmenische Diktator Turkmenbashi: Kris (1) kennt Henry aus den Lowered Lids (2). Dessen Vater (3) hat mit dem turkemenischen Ölminister (4) windige Geschäfte gemacht und hat noch einen Teppich von Turkmenbashi anner Wand hängen. Die 5. Wahnsinn.

 

War sonst noch was?

Ceterum censeo AFD esse delendam. Refugees welcome and defend solidarity!
 

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Donnerstag, 21.01.2021: Podcast Ep. 11: Sexismus im Punk
Die elfte Folge unseres Podcasts und die fünfte der Reihe "Pop, Punk und Politik"!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
11. Sexismus im Punk mit Sabrina (Lügen) und Fini (Black Square)
Aus der Reihe: Pop, Punk und Politik
0:00 / 80:58
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

Sabrina von Lügen und Fini von Black Square haben sich 2020 offen über den Umgang mit Sexismus in der Punkszene auseinander gesetzt und damit eine wichtige, längst überfällige Debatte losgetreten. In diesem Podcast sprechen beide mit kraVal ausführlich über die Diskussionen, Solidarität und das Verhalten von alten Punks und deren Fanzines. 

Im Anschluss an die von Sabrina und Fini losgetretene Debatte ergaben sich weitere wichtige Beiträge und Diskussionen - die Artikel dazu sind in den Shownotes weiter unten verlinkt. 

Riesendank geht an dieser Stelle an Christian “Kris” Weber, der mit mühevoller Arbeit das Versagen der Technik ausgeglichen hat und diese Folge gerettet hat! Unendlicher Dank dafür <3! 

Coverfoto Sabrina: Copyright Carina Jirsch Photography

 

Finis Band: Black Square  

Derbe Punk mit Hexengesang und politischen Texten
Bandcamp
Facebook
Instagram

 

Sabrinas Band: Lügen

Post-Punk mit politischen Texten
Homepage
Bandcamp
Facebook
Instagram

 

Spotify-Playlists mit Bands, in denen nicht nur Cis-Typen spielen:

Sabrina lügt
Finis kleine FLINTA* Playlist

 

Bands, die erwähnt werden:

Sektion No Fun: Hardcore-Band aus Halle (Saale) und Inspiration für Fini
Finisterre: Hardcore-Band aus Köln (Sängerin Manuela war schon mal Gast bei PPP)
Bambix
Dover
Petrol Girls
Rvivr
Antimanifest
NEIN NEIN NEIN
Goldzilla 

 

Artikel und Interviews:

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

5 Kommentare
Dienstag, 05.01.2021: Podcast Ep. 10: Redaktionspalaver
Die Podcast-Redaktion darf bereits die zehnte Folge feiern! Deswegen diesmal eine Jubiläums-Ausgabe mit Redaktionspalaver von KraVal, Gerdistan, Carolita, Thrun und Fö.

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
10. Podcast-Jubiläum
Aus der Reihe: Redaktionspalaver
0:00 / 92:53
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

Im aktuellen Teil vom Bierschinkenpodcast (Produktionsname “Ist das noch Punkrock?”) wurden keine Kosten und Mühen gescheut und endlich mal das über Jahre durch den Premium-Bereich angehäufte Geld investiert, um exklusiv einen Blick hinter die Kulissen von Bierschinken zu werfen und eine finale Dekonstruktion des Begriffs “Punk” vorzunehmen, um die quälende Frage nach “Was darf Punk?” umfassend, erschöpfend und vollständig zu beantworten. Dazu gibt es praktische Tipps zum Thema Schlafhygiene, Klamotten und welche Bands ihr euch einfach nicht (mehr) anschauen solltet.

Zu Gast sind heute der Chef Fö (Fö) himself, Tausendsassin Carolita (Carolita), der allwissende Valentin (kraVal), Gerd das Pferd (Gerdistan) und ein Passant von der Straße namens Thrun (thruntilldeath).

Coole Events und Berichte, die erwähnt wurden:

Erwähnte gute Bands

Bands non grata:

Natürlich sollte sich jede*r selbst ein eigenes Bild machen können, daher geht ruhig mal durch die Quellen!

Erwähnte Dinge und Personen:

Die gute Indiepunk-Liste:

https://youtube.com/playlist?list=PLNm8e0lZIXWpVMUJ8MCy3Krs-vkYEZcNC

Punkrock-Regeln:

  1. Es darf kein Shirt von der Band, welche an dem Abend spielt, getragen werden.
  2. Eine Band zieht kein Shirt von sich selbst an, wenn sie auf der Bühne steht.
  3. Es wird kein Shirt von dem Festival, auf dem mensch sich befindet, getragen.
  4. “Nur die alten Platten!”
  5. Ein saufen.

War sonst noch was?

Ceterum censeo AFD esse delendam. Refugees welcome and defend solidarity!

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen

Seiten: [1]2 - Archiv
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz