Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?

News, Storys, Interviews

Seiten: 1 [2]3 4 5 6 7 8 9 10 11
Donnerstag, 07.04.2022: Musikvideos März 2022



Hallo Leute!


Na sowas, die Apokalypsen lassen noch auf sich warten (warum sollte auch nur eine Mögliche drohen ^^?!?). Dann machen wir wohl einfach weiter so lange es geht... ;-)
Wir brauchen ja hier und da auch mal etwas Ablenkung vom Doomscrolling, nicht dass wir noch zu Zeugen Jehovas mutieren ;-p
Mit depressiver Antriebslosigkeit ist ja schließlich auch keinem Menschen geholfen. Gut dass wir (nicht nur) musikalisch die Möglichkeit haben diese Emotionen u.a. in Wut "umzuwandeln".


Möglicherweise ist die Liste dieses Monats dadurch im Durchschnitt etwas "härter" als sonst ausgefallen. Ich tu mich ja eh schon immer schwer mit "Balladen", aber momentan ist mir ja so überhaupt nicht nach "Gejammer" ;-). Aber ich denke die Auswahl ist dennoch wieder ziemlich ausgeglichen/vielfältig geworden, so dass für jede*n etwas dabei sein sollte.


Dann also mal los:


Für unser "virtuelles Festival" ist im März wieder Einiges zusammen gekommen:
FERAL KIDS - Live at Buduzi (Nasty Cut Sessions) 8:25
Bittter - The Lurup Session 9:57
NOOGY - Full Session - BRIDGE CITY SESSIONS 11:53
illuminati hotties - Full Performance (Live on KEXP) 26:35 (nur 4 Songs, bis ca 16:30, danach Interview)
Die! Die! Die! (THIS IS NOT AN ISLAND ANYMORE / VANISH SESSION) 18:06
Chubby And The Gang live in The K! Pit (tiny dive bar show) 18:46
Tiny Desk Meets SXSW: Yard Act 18:56
Yard Act live at Paste Studio on the Road: Austin 27:19
OFFSTAGE - City Kids Feel The Beat 56:13
THE HAWKINS - LIVE IN A BOX (Online concert) 1:12:15 (Abzüglich ca. 17 Min "Intro")
Drens LIVESTREAM | Rockpalast | Crossroads 2022 1:16:05
The Subways LIVESTREAM | Rockpalast | Crossroads 2022 1:22:20
Das Blanke Extrem Release Show "Unheimlich Nette Leute" 20.11.21 Slow Club Freiburg 1:41:25 Wäre wegen des "mäßigen" Sounds fast rausgeflogen - aber halt nur "fast" ;-)
FOO FIGHTERS - Live at Lollapalooza [March 20th, 2022] - In Loving Memory of Oliver Taylor Hawkins 2:11:58 Der letzte Auftritt. Vielleicht makaber. Vielleicht ein historisches Dokument. Vielleicht Egal. Entscheide selbst!




"Ab 18" (Stammleser*innen wissen ja bereits dass die youtube-Zensur sich durch Eingabe von "9x" (bzw. für eine Übersicht "pwn") vor youtube in der URL (und anschließendem Download) umgehen lässt (teilweise kann auch direkt gestreamt werden) - schließlich wird kein Mensch mit Verstand seinen Perso zu Google schicken um sich noch detaillierter Überwachen, Analysieren und Manipulieren zu lassen ;-) - alles natürlich auf eigene Gefahr/Verantwortung, sollten irgendwelche Trigger aktiviert werden seid ihr selbst "schuld". Daher gibt es auch keine direkte Verlinkung auf die oben genannten Dienste):
Don't give up the Fight (DIY-Multi-Band-Song for Myanmar) "Die befreundeten Bands Absolut Lächerlich, Rotten Future, Attituide Chaos, Sabot Noir und [sic!] haben einen Song in Solidarität für die Menschen vor Ort geschrieben und aufgenommen. Mit diesem Song und weiteren einzelnen Liedern der Bands wollen wir Spenden sammeln und damit „Food not Bombs“ in Myanmar unterstützen!"


The Boxers - Impyerno with Cha Esquila and Dave Usi of The Prolets "Philippines-based hardcore punk band The Boxers may have ended back in 2018, but that doesn’t mean their music and lyrics aren’t still applicable today. The band has just released a timely music video consisting of stark images of some gruesome events that have taken place in the Philippines these past few years under the Duterte regime"




Bei BierschinkenTV (24/7 verfügbar) schauen ja scheinbar immer häufiger Menschen rein um sich mit Musikvideos berieseln zu lassen und ggf. mit anderen Menschen währenddessen zu chatten! Sehr schön! Nur das Chatten könnte mmn. noch etwas mehr genutzt werden ;-)


Für Vorschläge, Lob, Kritik usw. nutzt am besten das Kontaktformular!


Ich konnte mich diesmal übrigens nicht zwischen mehreren Intro/Outro-Kandidaten entscheiden. daher ist alles wie immer relativ chronologisch sortiert. Aber wie ich Euch kenne wird ja eh jeder einzelne Track mit maximaler Aufmerksamkeit beschenkt :-D


Jetzt aber wieder mal viel Spaß mit dem besten Punkrock-Musikvideo-Monatsrückblick dieses Universums (allerdings kenne ich auch nur diesen ^^), für den März 2022!

https://www.youtube.com/playlist?list=PLlnQ543VQj5Hzl4JjhuISc2KKY0R42B3s

[...hier geht's weiter]
Mehr zu: Video
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Eine neue Folge von "Stadt Punk Suff", diesmal live bei Insta gesendet und deswegen komplett ohne Overdubs! Wow!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
32. Live mit Eva von GRöli Music und the Photsans
Aus der Reihe: Stadt Punk Suff
0:00 / 93:17
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

In der neuen Ausgabe von Stadt Punk Suff treffen Caro und kraVal auf Musikerin, Bookerin und Tourmanagerin Eva von groeli music und The Photsans. Das Ganze wurde live auf Instagram aufgenommen und wird euch ungeschnitten serviert.

Wir reden über Evas erste Show als Gitarristin von Strandgut mit 15, Konzerteskalationen mit The Photsans in Hanau und Hannover, wie Eva Caro in Bremen vor einer Tracht Prügel bewahrte und wer kotzt muss wischen. Damit es alle wissen. Wenig Links, weil keine Zeit und Thrun war krank und konnte nicht helfen :/

GRöli Music

The Photsans und ihre Hitversion von Sleeping in my car der phänomenalen einzigartigen Roxette, für die wir drei alle Expert*innen sind.

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen



Intro: Ich entziehe mich ja schon seit längerem digitalen Diskussionen jeglicher Art. Ich bin davon einfach viel zu genervt und aufgewühlt. Mit meinem Printzine "HansaZeneca" hatte ich eine tolle Möglichkeit, meine Ansichten in die Welt zu rotzen ohne mich auf (digitale) Diskussionen einlassen zu müssen.
Mit der Einstellung des Zines versuche ich jetzt mal an dieser Stelle, diese ganz eigene Lücke doch irgendwie digital zu schließen ohne in den alten Strudel reingerissen zu werden. Und da es sich hier um ein Thema handelt, zu dem ich nicht einmal im "Real Life" Bock habe zu diskutieren, ist das vielleicht der perfekte Einstieg, um Kommentare dazu erst gar nicht zu lesen und somit vollends zu ignorieren. Passiert ja eh nicht auf meiner eigenen Seite. Gut so. Los geht´s:

Ich brauch mal wieder ne Facebook-Pause. Was da gerade abgeht, erinnert mich an manche Sexismus- oder Punk-Too-Diskussionen, in denen vor allem die oft zitierten und sich selber zitierenden "alten weißen Männer" (ja, sorry, war zumindest in den von mir gelesenen Wortmeldungen so) sich im Bashing gegenseitig übertreffen und der Meinung sind, es besser zu wissen, als die sich benachteiligt/diskriminiert fühlenden Personen. Ähnliches passiert jetzt beim Thema "kulturelle Aneignung". Nur dass sich deutlich mehr Personen beteiligen. Viele natürlich, die FFF sowieso scheiße finden. Aber auch andere, denen das alles "zu weit geht". Die das "übertrieben finden". Die einfach nur drauf losbashen und plötzlich sogar ein neues Lieblingsthema haben. Wieder alles Menschen, die der betroffenen marginalisierten Gruppe nicht angehören. Likes werden an "die sind so links, die kommen wieder rechts raus"-Kackhaufenpostings gemacht, das Hufeisen ist wieder ganz groß in Mode. Fragen werden gestellt ("darf ich jetzt auch nicht mehr..."), aus denen deutlich wird, dass ein wirkliches Auseinandersetzen mit dem Thema gar nicht gewollt ist. Man ist ja schließlich "links" und wenn dann auf einmal "noch linkere" (sic!) Themen, die sich außerhalb des eigenen Themenspektrums befinden, auftauchen, dann sind die Mechanismen schnell in Gange. Und wenn sich dann tatsächlich mal jemand die Mühe macht, seine Lieblingssuchmaschine zu bemühen, dann werden irgendwelche Kommentare und Meinungen von "alten weißen Männern" oder (in dem Kontext) anderer privilegierter Personen verlinkt. Isso, tut mir leid, dass das so gut passt. Bin ja selber einer.
Versuchen wir uns mal nur den Fakten zuzuwenden: Offenbar gibt es aus einer marginalisierten Gruppe heraus Ansichten, dass das Verhalten von (in diesem Kontext) privilegierten Menschen hinsichtlich der Übernahme von bestimmten kulturellen Eigenschaften, problematisch sei. Das ist ja jetzt auch keine Erfindung von FFF, sondern wird in linken Kreisen immer mal wieder thematisiert und hat seinen Ursprung selbstverständlich bei den betroffenen marginalisierten Personen selber. Leider Menschen, die in unserer Lebenswirklichkeit (bzw. den meisten von uns) sehr selten vorkommen.
Was mache ich jetzt damit als einer, der sich mit der Geschichte diesbezüglich viel zu wenig auskennt? Als einer, der Rassismus nie erlebt hat und sich in die Gefühlswelt diesbezüglich null hineinversetzen kann? Der die Bedeutung der Problematik unter den Dreadlocktragenden und vom Rassismus betroffenen Personen irgendwie nicht kennt und erst recht nicht greifen kann? Ich, der die Hälfte seines Lebens Dreads hatte. Und das ist länger, als viele der FFF-Bewegung Lebensjahre auf dem noch nicht sehr ausgeprägten Buckel haben (und dennoch scheißegal).
Ich zitiere an der Stelle mal die Worte einer alten Freundin, die ich (ausgerechnet) bei Facebook aufgegriffen habe: "Ich komme auch nicht mehr immer mit, aber eigentlich finde ich es ja sehr cool, dass diese Generation sehr sensibel auf jedwedige Themen reagiert, die mit Diskriminierung und Rassismus zu tun haben." Ja!
Ich bin in all den Jahren immer mal wieder auf das Thema angesprochen worden. Leider waren die Gespräche nie so tiefgreifend, dass ich wirklich mal länger darüber nachgedacht habe. Finde ich schade, da ich jetzt natürlich gut reden habe, wo die Dinger seit ca. nem Jahr ab sind. Nicht wegen kultureller Aneignung, sondern weil mich die Teile einfach nur noch genervt haben.
Als ich sie mir damals habe machen lassen, war der Hauptgrund, dass ich alles andere auf meinem Kopf total scheiße fand. Dreads fand ich halbwegs OK. Als ich dann ein paar mal mit dem Thema (viel zu kurz) konfrontiert wurde, habe ich meine Dreads irgendwann auch ein Stück als Solidaritätsbekundung mit vom Rassismus betroffenen Menschen gesehen. Das war aber natürlich mehr ein schön- bis rausreden, als alles andere.
Ich hätte Ronja Maltzahn nicht ausgeladen. Ich würde Dreads auch nicht als Ausschlusskriterium bei von mir selbst veranstalteten Gigs setzen. Auch nicht thematisieren. Ich würde auch nie eine Person mit Dreads wegen diesen verurteilen, scheiße finden oder sonst irgendwie negativ gegenüber stehen. Natürlich habe auch ich einige dreadlocktragenden Menschen im Freundes- und Bekanntenkreis. Und all das war auch nie ein Thema und wird es vermutlich auch nie werden. Aber ich kann auch nicht beurteilen, inwiefern sich vom Rassismus betroffene Menschen durch die kulturelle Aneignung schlecht fühlen. Ich habe mich nie ausreichend mit dem Thema beschäftigt. Ich weiß auch nicht, ob ich die derzeitige Diskussion zum Anlass nehmen würde, mich mal etwas intensiver mit dem Thema zu befassen, wenn ich noch Dreads hätte und was danach mit meiner Kopfhaut passieren würde. Ich weiß aber, dass ich nicht in diesen Schutzmechanismus verfallen würde und jede Kritik von mir abweisen würde. Aber ich weiß auch, dass ich nicht konsequent genug bin, indem ich mich auch heute nicht weiter damit beschäftige.
Ich finde es jedenfalls uncool, wenn man das Thema als nicht marginalisiert betroffene Person einfach mal wieder ins Lächerliche zieht, es als unnötig oder übertrieben ansieht oder whatever. Wenn marginalisierte Menschen Probleme mit dem Verhalten von Menschen der (in diesem Kontext) privilegierten Gruppe haben, dann respektiere ich das. Wenn ich mich in Betroffene nicht reinversetzen kann (wie auch?) und ich am Ende vielleicht auf Grund des eigenen Verständnisses oder fehlender Auseinandersetzung sogar nicht in der Lage bin, mich solidarisch mit diesen zu erklären, dann halt ich einfach mal die Schnauze (ich kenn tatsächlich auch so einige "Männer", die mir gegenüber erklärt haben, dass das ganz genau der Grund ist, warum sie sich selber zum Thema "punktoo" gar nicht äußern: Schwierigkeiten das alles nachvollziehen zu können, aber trotzdem zu respektieren, dass es offenbar Menschen einer in dem Kontext marginalisierten Gruppe gibt, die sich benachteiligt fühlt). Einfach mal keine Meinung zu einem Thema haben. Einfach mal innehalten, als (in einem bestimmten Kontext) privilegierte Person. Denn es geht unterm Strich einmal mehr um Diskriminierung. In Zeiten von Social Media für viele offenbar nicht leicht. [...hier geht's weiter]
Mehr zu: HansaZeneca
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

5 Kommentare
Dienstag, 08.03.2022: Podcast Ep. 31: Stefan (SBÄM)
Eine neue Folge von "Mein Sohn ist 34, er sitzt und spricht"!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
31. SBÄM
Aus der Reihe: Mein Sohn ist 34, er sitzt und spricht
0:00 / 61:28
podcast.de Apple Podcasts Youtube-Playlist
Da diese Folge Musik enthält, kann sie leider nicht auf Spotify ausgespielt werden. Andere Anbieter sind da netter.

Gerd sitzt und spricht mit Stefan Beham aka SBÄM

Die eingespielten Songs waren:

  • The Von Tramps - 2 am
  • Russ Rankin - Babel
  • The Rumperts - Fill the cup

Geredet wurde über:

  • Bands: Good Riddance, Bad Astronaut, Strung Out, Me First and the Gimme Gimmes, NOFX, Mad Caddies, No Fun At All, Face to Face, Pulley, Snuff, Chaser, Venomous Pinks, Bad Cop Bad Cop, Motörhead, The Von Tramps, CF98, The Rumperts, Pennywise, Bad Religion, Belvedere, Not on Tour, Stolen Wheelchairs, Dropkick Murphys, DFL, Donots, Descendents, American Steel, Lagwagon
  • Personen: David Pollack, El Hefe, Scott Radinsky, Fat Mike, Nick Josten, Bill Stevenson, Joey Cape, Russ Rankin, Cameron Webb
  • Record Labels: Fat Wreck, Honest Don's, Epitaph, Cybertracks, SBÄM Records
  • Festivals: Punk in Drublic, Punk Rock Bowling, SBÄM Fest (Bericht von 2018)
  • Getränke: Monster Energy
  • Museen: Cowboymuseum Linz
  • Dokus: A Fat Wreck, Filmage, The Blasting Room
  • Andere Podcasts: Fat Mike's Fat Mic
  • Städte: Linz, Wels
  • und natürlich über das aktuelle Album von NOFX.

Das war's, viel Spaß!

 

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

1 Kommentar
Donnerstag, 03.03.2022: Musikvideos Februar 2022



Hallo Leute!

Mannometer, da versuchste dich gaaanz langsam mal wieder an sowas wie ein "normales Leben" heranzutasten, besorgst z.B. diverse Konzertkarten und *zack* steht so ein Psychopath mit dem dritten Weltkrieg vor der Tür...!

Naja, dann kam auch noch erschwerend hinzu, dass in diesem Monat dieses "richtige Leben" (vor allem der mit Abstand größte Ressourcenfresser "Lohnarbeit") ebenfalls viel zu viel der Aufmerksamkeit und Zeit für "die wirklich wichtigen Dinge ^^" weggefressen hat.

Aber so eine Deadline im Nacken kann dann zum Glück doch "helfen", die Kurve noch irgendwie zu kriegen - zumindest wenn es um etwas geht, was einem Spaß macht und was ja generell überhaupt erst aus einer Art "Selbsttherapie"-Gedanken heraus entstanden ist :-D

Dennoch sei an dieser Stelle noch mal dran erinnert dass das hier auch "nur" ein reines Hobbyprojekt ist, was meist mit sehr heißer Nadel gestrickt wird (diese Übersicht soll ja schließlich dann auch möglichst zeitnah nach dem Ende des Monats raus, da hast'e halt eigentlich gerade mal zu Ende "gesichtet" ;-) ). Natürlich rutscht mir ständig was durch, sei es in die Richtung dass etwas Wichtiges nicht mit reingenommen wurde, oder dass mal was mit reingerutscht ist das sich dann nach näherer Betrachtung (entgegen der ersten Interpretation) doch eher so gar nicht für diese Playlist hier eignet. Und dieses Mal war das mit der "Konzentration" halt noch mal extra schwierig...
Und dann sind die Geschmäcker ja auch noch (teilweise sehr) verschieden. Aber ich denke es ist auch dieses Mal gelungen, eine recht ausgeglichene Mischung aus etablierten Bands und Newcomern "für die ganze Familie" (bzw. "für jede*n was dabei") zusammen zu stellen.

Insofern noch mal der Aufruf an alle, gerne mitzumachen! Wenn euch irgendwas über den Weg läuft was mit rein sollte (gerne auch schon mit ein paar Sätzen dazu) oder sonst irgendwas auffällt, ihr einfach nur meckern (oder gar loben ^^) wollt: nutzt am besten das Kontaktformular! Und wenn irgendwas aus dem letzten Monat "fehlt", nutzt auch gerne die Kommentarfunktion unter dem Artikel.

"Konzertmäßig" war es im Februar relativ "dünn", aber vielleicht ist auch nur Vieles an mir vorbei gegangen?!?:
Descendents go Acoustic! | Taylor Guitars Soundcheck 11:54 (3 Songs mit Interviews dazwischen)
ZEST - Full Session - BRIDGE CITY SESSIONS 11:39
THE OVERJOYED - Live at Buduzi (Nasty Cut Sessions) 12:51
Neonschwarz - Morgengrauen Releasestream (live aus dem Gängeviertel) 55:01, aber davon nur knapp 20 Minuten Musik, ansonsten "Gerede"
Gustaf on Audiotree Live (Full Session) 35:36
Code Orange - "Back Inside The Glass" Livestream (FULL CONCERT) 47:06
New Model Army live | Rockpalast | Bizarre Festival 2001 1:07:58
New Model Army live | Rockpalast | Bizarre Festival 1996 1:12:58

Und auch wenn der Andrang bisher "überschaubar" ist, BierschinkenTV ist auch weiterhin 24/7 verfügbar, um sich mit Musikvideos berieseln zu lassen und ggf. mit anderen Menschen währenddessen zu chatten!

Jetzt aber erst mal viel Spaß mit der Bierschinken-Musikvideo-Playlist für den Februar 2022!

https://www.youtube.com/playlist?list=PLlnQ543VQj5FiMt7xsYL7XFKXkA-CHqkP

[...hier geht's weiter]
Mehr zu: Video
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Dienstag, 22.02.2022: Podcast Ep. 30: Redaktionspalaver
Redaktionspalaver! Das heißt: Fünf Leute sitzen zusammen, stellen sich gegenseitig unangenehme Fragen (gesammelt und ausgedruckt von Fö!) und geben noch unangenehmere Antworten.

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
30. Redaktionspalaver zum Thema flache Erde, Flatliners und freier Software
Aus der Reihe: Redaktionspalaver
0:00 / 85:29
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

Redaktionspalaver! Das heißt: Fünf Leute sitzen zusammen, stellen sich gegenseitig unangenehme Fragen (gesammelt und ausgedruckt von Fö!) und geben noch unangenehmere Antworten. Da das letzte Mal schon wieder über ein halbes Jahr her ist, haben natürlich alle auch nur den heißesten Scheiß zu erzählen, z. B. und abgesehen von selbstreferentiellen Phrasen zu Bierschinkenpodcasts,

  • dass Valentin als einziger ein Bier mit Alkohol trinkt
  • dass Fö gerne ausdruckt und anderer Leute Grammatik und Rechtschreibung korrigiert, auch beruflich
  • dass Gerd auch schon mal Podcasts gehört hat und deswegen bei diesem mitmacht und gerne Gesprächsfetzen rausschneidet
  • dass Thrun gerne die Ingo Shownots schreibt, weil er die Phrase „Das findet ihr in den Shownotes!“ so gerne mag
  • dass Caro damals im neunten Stock in Kreuzberg um 16:13 sich am Fruchtwasser verschluckt hat und seitdem Alkohol trinkt
  • dass Teebeutelsprüche von Yogi bald auch auf Schwurbeldemos auftauchen
  • dass Grölen ohne H geschrieben wird, Redewendungen falsch dekliniert werden, und Valentin dem Fö insgesamt viel Arbeit beschert
  • dass Second Bandshirts ab und an mulchig riechen und nicht mit Bierschinkenpökelsalz entwässert werden können (es gibt bei denen noch Wacken- und Hurricane-Shirts zu erwerben!)
  • dass Valentin sein Adolar-Shirt damals nicht bekommen hat
  • dass Chris der Berg bei Helmut Cool spielt und die bei Bierschinken viele Kommentare bekommen haben
  • dass Bierrosetten laut Caro eine tolle Sache sind
  • dass meal prepping nahe am Faschismus ist und das Rezept für Thruns Supersteckrübeneintopf so aussieht:
    - 1 Steckrübe
    - 8 Kartoffeln
    - 3 Möhren
    - mehrere Zwiebeln
    - Pastinake oder was noch so rumfliegt, Sellerie ist auch geil
    - Räuchertofu oder anderes Zeugs, was Fleisch imitiert
    - Brühe und Essig
    - Salz, Pfeffer, Paprika, Loorbeerblätter und Senfsaat (Beides im Tee-Ei)
    - Zwiebeln anschwitzen, Gemüse dazu, etwas anbraten, ablöschen mit Brühe bis alles bedeckt ist, Schuss Essig dazu, würzen nach Bock, auch mit Essig, lange kochen bis alles weich ist, kurz vorher noch frische Petersilie dazu, essen.
  • dass Audacity gerne vom Podcast-Team genutzt wird und freie Software insgesamt eine geile Sache ist
  • dass Fö noch nie einen Podcast gemacht hat
  • dass Bierschinken auch in vegan aussieht wie Kotzestückchen und es in Flensburg keine Blutwurst gibt
  • dass Power aus Kiel einen Song über eklig riechendes Fleisch gemacht haben
  • dass Caro gerne mit Mareen, Drumfill Collins und Romans Saufroboter einen Song aufnehmen will
  • dass der Bierschinkenpodcast nicht mit Geld verbessert werden kann und Dann kam Punk eine kommerzielle Hipsterbude ist
  • dass die Wurzelspitzenresektion eine Scheißarbeit ist
  • dass Valentin es nicht mal geschafft hat, jeden Morgen 7 Minuten workout gemacht hat und dafür auch noch Geld bezahlt hat
  • und dass Valentins neuer Telegrambandkanal in Deutschland gesperrt ist (oder auch nicht?)
  • dass Gespräche mit Gedrängel und Cruise Records für immer verschollen bleiben und Gedrängel nicht im Gängeviertel waren
  • dass der Flughafen in Weeze nicht die besten Rezensionen hat
  • und dass die Bonusfragen gefühlt alle von Kabl sind

    Welche Bonusfragen? Was hat es mit Kühlschränken und dem dritten Streifen von Black Flag auf sich? Wieso geht es so viel um Kiel, Raumschiffwurst und deren Bands sowie die Flatliners? Welche Band macht so schlechte Musik und wer sollte sich bitte schnell auflösen? (Spoiler: Die H-Blockx gibt es leider noch.)

 

Hört selbst rein!

Musikempfehlungen am Ende:


Wonderwall von Oasis in der Blink 182-Version

Nomeansno

Soko Linx

Kapa Tult

 

PS: Thrun, es heißt Adrenochrom!

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Donnerstag, 03.02.2022: Musikvideos Januar 2022



Hallo Leute!


Und schon wieder ist ein Monat rum! Fazit: Die Welt ist immer noch am Arsch, die Menschen sind noch ein Stück bekloppter geworden - da wird's doch Zeit für eine weitere prall gefüllte "Tüte Musik", mit der wir uns zumindest ein bisschen davon ablenken können...


Legen wir mal direkt los mit dem "virtuellen Festival" (auch wenn bei "Redaktionsschluss" alles noch online war, kann sich das leider schnell ändern - darauf haben wir natürlich absolut keinen Einfluss):
THE RAGING NATHANS - Full Session - BRIDGE CITY SESSIONS 10:30
Drinking Boys And Girls Choir - Full Performance (Live on KEXP at Home) 11:00
The Hellflowers - Pandemic Live Performance 14:20
Thick live at Paste Studio on the Road: NYC 16:27
Turnstile: Tiny Desk (Home) Concert 17:19
W.A.B. - The Rehearsal Sessions (Los Directos de los Eternos) 21:26
Deaf Club - Productive Disruption LP (Live performance video) 25:41 (weitere Session: Deaf Club - Halfway Home Session 8:32)
Buggin on Audiotree Live (Full Session) 26:04
GaiWaEr - RIFFFEST 视频制作BTO 音频制作ROADWILD 29:57
Bummer Camp live at Paste Studio on the Road: NYC 31:15
Foxtails on Audiotree Live (Full Session) 36:06 (mit zwei Interview-"Unterbrechungen")
Tocotronic - Nie Wieder Krieg Livestream | ReBoot Live 54:13
Shame (live) - ARTE Concert Festival 2021 1:06:20
NOFX live | Rockpalast | Highfield Festival 2016 1:07:15 (Weiteres Konzert: NOFX live | Rockpalast | Serengeti Festival 2014 29:22 - irritierend dass das Set hier so kurz ist. War der Slot wirklich so klein, oder haben die Rockpalast-Leute von den üblichen 60-70 Minuten hier einfach mal das ganze Gelaber zwischen den Songs rausgeschnitten?)


Und noch mal ganz Special (bzw. "Meta"): "Das virtuelle Festival im virtuellen Festival" ;-) :
Stinkeflossenfestival 2021 Online Edition: Day 1; Lektion:Hammer und Irritator
Stinkeflossenfestival 2021 Online Edition Day 2; Vostok Import und DysRaised




Möglicherweise auch für Manche interessant:
SONDASCHULE - Unbesiegbar - Der Film jetzt auch "in einem Rutsch" anschaubar




Und zum Schluss noch ein kleiner Exkurs ins Thema "Digitale Selbstverteidigung":


Nun ist mir endgültig der Kragen geplatzt was das Thema "Zensur bei youtube unter Vorwand des Jugendschutzes" betrifft. Vor allem das Detail, dass Google eine Ausweiskopie verlangt, nur dafür dass Menschen sich überhaupt frei entscheiden können, ob sie Dies oder Jenes anschauen möchten (am Ende geht es, von irrwitzigen Gerichtsentscheidungen abgesehen, doch nur darum noch genauere Profile von euch erstellen zu können. Eure Daten ja sind schließlich quasi das Einzige womit die Geld verdienen)...


Es ist natürlich eine Grauzone und etwas unkomfortabler, da es nur über den Umweg des Herunterladens geht. Und damit kein Mensch behaupten kann, versehentlich oder gar durch unsere Schuld "geschädigt" worden zu sein, werde ich es auch nicht direkt verlinken. Ihr müsst schon selbst und auf eigene Verantwortung "9x" (bzw. für eine Übersicht "pwn") vor youtube in die URL tippen ;-)
Mal sehen wie lange diese Option so funktionieren wird, aber möglicherweise gibt es dann zukünftig regelmäßig eine "Ab18"-Sektion hier, wir werden sehen...


Jedenfalls ging es im konkreten Fall um dieses Video hier:
Der Butterwegge - Wann is gut? Ok, es ist nicht "schön", aber nach diesen Maßstäben müsste ja jede Nachrichtensendung auf youtube ab 18 sein (schließlich sind die gezeigten Bilder aus Nachrichtensendungen bzw. dort gezeigt worden)! Für mich jedenfalls eines der wichtigsten Videos die im Januar veröffentlicht wurden.


Ebenfalls betroffen:
Punk In Drublic Documentary Keine Ahnung was genau es hier zu bemängeln gibt. Vermutlich ist irgendwo Fat Mike's Pillemann zu sehen, oder irgend so ein Schwachfug...


Soo, genug "Aufgeregt" (zumindest für diesen Monat ^^)!




Achja, es fehlt noch der Hinweis, dass Vorschläge für diese monatliche Playlist weiterhin am besten über das Kontaktformular eingereicht werden sollten. Sowie dass Menschen die sich (evtl. aufgrund der in letzter Zeit immer häufigeren Berichte darüber) mal mit dem Fediverse beschäftigen möchten, gerne mein Profil als Anlaufstelle/Startpunkt benutzen dürfen.


Und auch wenn der Andrang bisher "überschaubar" ist, BierschinkenTV ist auch weiterhin 24/7 verfügbar, um sich mit Musikvideos berieseln zu lassen und ggf. mit anderen Menschen währenddessen zu chatten!


Jetzt aber erst mal viel Spaß mit der Bierschinken-Musikvideo-Playlist für den Januar 2022!

https://www.youtube.com/playlist?list=PLlnQ543VQj5EnGaTmBnWYE0YKh4zpOkDb

[...hier geht's weiter]
Mehr zu: Video
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
In dieser „Kolläbbe“ treffen Julian und Tobi vom "Dreck unter den Nägeln"-Podcast auf Valentin vom Bierschinken-Podcast. Sie sprechen über die eigenen Projekte und Labels, über Attitüde und die eigenen Aufwachsbedingungen. Was euch erwartet? Zweistündige, geballte Podcast-Power!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
29. Schinken unter den Nägeln
Aus der Reihe: Pop, Punk und Politik
0:00 / 127:11
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

Alles zu DudN :
Plattformen und Social Media: https://linktr.ee/dudnpodcast
Kontakt: dudnpodcast@riseup.net
Dreck unter den Nägeln Spotify Playlist: https://open.spotify.com/playlist/61JiVqYqvX6nBIWZEAbjGI

Alles zu Bierschinken:
https://www.bierschinken.net/
https://www.bierschinken.net/podcast/

Julians Bands:
Gloomster - gloomsterpunk.bandcamp.com
Outdate - outdate.bandcamp.com
VSK – twistedchords.bandcamp.com/album/tc183-vsk-auf-allen-wegen
Rawedge - https://rawedge.bandcamp.com/album/two-unreleased-tracks
Devil‘s Mother - https://www.youtube.com/watch?v=wnjk63U7jmU

Valentins Bands:
Ein gutes Pferd - eingutespferd.bandcamp.com/
Parkplatzblick - parkplatzblick.bandcamp.com

Punkrockers Radio https://www.punkrockers-radio.de/

Shownotes:
Riot Bike Records - riotbikerecords.net
Twisted Chords - twisted-chords.de/
Elfenart Records - elfenart.de
Bakraufarfita Records - bakraufarfita-records.de
Kotzbrocken Records - kotzbrocken-info.de/
Angry Voice Records - angry-voice.de
Sterbt Alle - https://www.instagram.com/sterbt.alle/
Notgemeinschaft Peter Pan - https://notgemeinschaftpeterpan.bandcamp.com/
Meister Splinter - https://meistersplinter.bandcamp.com/
ContraReal - https://raccoonerecords.bandcamp.com/album/keine-kompromisse
Strike Anywhere - https://www.youtube.com/watch?v=mVHmQOCfdFU
The Casualities - https://www.youtube.com/playlist?list=PLYwfYGziz-_2k2lDT-CX5a5oCH8_vFgey
Bad Religion - https://www.youtube.com/watch?v=IFt9qkfOW50
Strung Out - https://www.youtube.com/watch?v=6F-IAAL4IdM
Durch die Gegend - viertausendhertz.de/durch-die-gegend/
Ozark – de.wikipedia.org/wiki/Ozark_(Fernsehserie)
Zum Dorfkrug - https://open.spotify.com/show/213zWJXqo73B2LY5ZDunrG
Und dann kam Punk – open.spotify.com/show/0YKjs6J8Snvf56qxmzX8xS
Royal Headache – royalheadache.bandcamp.com
Jasmin Schreiber – jasmin-schreiber.de/abschied-von-hermine
Somewhere over the Hay Bale - somewhereoverthehaybale.podigee.io

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Samstag, 29.01.2022: Songpremiere: Dead Years



Wir dürfen euch mal wieder ein bisschen Musik präsentieren! Exklusiv hier der Song "A Dead Truth" vom kommenden Album der Dead Years.

Wie gut Dead Years sind, davon konnten wir uns zum Beispiel vergangenen Sommer überzeugen, als sie uns beim Sommer am U besuchten und direkt anfixten.
Herrlich melodieverliebter Punkrock von Leuten, die auch mal in Bands wie Ruins, Pointed, Mayak, Gloom Sleeper, Patsy O'Hara und Shoyu Squad unterwegs waren und sind. "A Dead Truth" wird der letzte Song auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum sein und hier könnt ihr euch das Ding reinziehen:
[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Dienstag, 11.01.2022: Podcast Ep. 28: Felix (Flix Agency)
Gerd spricht mit Felix von der Flix Agency!

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
28. Flix
Aus der Reihe: Mein Sohn ist 34, er sitzt und spricht
0:00 / 93:00
podcast.de Apple Podcasts Youtube-Playlist
Da diese Folge Musik enthält, kann sie leider nicht auf Spotify ausgespielt werden. Andere Anbieter sind da netter.

Shownotes zum Selbersuchen:

Booking-Agenturen: Flix Agency, Destiny Tourbooking

Bands: A Wilhelm Scream, Roughneck Riot, Love Equals Death, Slimboy, KDC, La Armada, Death By Stereo, Supernichts, Detlef, NOFX, The Decline, Such Gold, The Deadnotes, Snuff, The Static Age, Stumfol, Clap Your Hands Twice, Itchy Poopzkid, Tonbandgerät, Misfits, Lady Gaga, The Cure, Fenix TX, Fast Motion, Frontkick, Andrew Paley, Chuck Ragan, No Fun At All, Satanic Surfers, The Bloodstrings

Orte: Stuttgart, Augsburg, Puerto Rico, Zwiesel, München, Paris, Sindelfingen, Tübingen, New York, Montreal, Hamburg, Kopenhagen, Vermont, Chicago, Griechenland, Frankreich, Tschechien, Bratislava, Wien, Leipzig, Eisenhüttenstadt

Clubs und Festivals: Ballonfabrik Augsburg, Ieper Hardcore Fest, Fluff Fest, Free & Easy Festival, Universum Stuttgart, Epplehaus Tübingen, Frequency Festival, Rattenloch Schwerte, Bierschinken eats FZW, Ramones Museum Berlin, Obluda Club Bratislava

Personen (cool): Mirko Gläser (Uncle M), Fö, Bernie Sanders, André Lux, Johannes Floehr, Stefan Beham (SBÄM)

Personen (zweifelhaft): Felix Baumgartner, Karl Lauterbach

Personen (uncool): Dietrich Mateschitz, Vorayuth Yoovidhya ( https://en.wikipedia.org/wiki/Death_of_Wichian_Klanprasert )

Soziale Netzwerke: Myspace, Facebook, Instagram

Unternehmen und Institutionen (cool): Kältehilfe

Unternehmen und Institutionen (zweifelhaft): Rewe, Billa

Unternehmen und Institutionen (uncool): Red Bull, Bayer, Kronen-Zeitung

Bücher: Abendkasse von A. Lux und J. Floehr (Hrsg.) - https://www.lektora.de/buecher/abendkasse-eure-schlimmsten-buehnenstorys/

Musik:

  • The Static Age - These Days
  • Andrew Paley - Caroline
  • Carsick Cars - Wake Me Up
[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen

Seiten: 1 [2]3 4 5 6 7 8 9 10 11 - Archiv
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz