Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?

Beiträge mit dem Thema Interview

Seiten: [1]2 3 4
Freitag, 24.05.2019: The Idiots im Interview!


The Idiots sind vermutlich die bekannteste, ganz bestimmt aber die älteste Dortmunder Punkband. Diese Tage bringen sie ihr neues Album "Schweineköter" (Review hier) an den Start. Grund genug für Zwen und Fö, doch mal auf ein Getränk beim schillernden Frontmann Sir Hannes vorbei zu schauen, der nebenbei auch noch den legendären Plattenladen "Idiots Records" führt.
Im Hinterzimmer seines Ladens begrüßt uns Sir Hannes. Wie man ihn von der Bühne kennt, stets unter Strom. Als guter Gastgeber bietet er uns direkt Getränke und Sitzplätze an, er selbst, so scheint es, ist viel zu aufgewühlt zum Sitzen. Und so tigert er quer durch den Raum, während er uns an seiner Gedankenwelt teilhaben lässt. Aber der Mann hat ja auch viel um die Ohren, nicht wahr? Das Aufnahmegerät ist noch gar nicht hochgefahren, da sind wir schon mitten im Gespräch.

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Freitag, 10.05.2019: Die Wände im Interview!


Du könntest ein richtig schönes Häuschen bauen aus den ganzen deutschsprachigen Postpunkbands welche in den letzten paar Jahren buchstäblich wie Pilze aus dem Boden sprossen. Das Häuschen hätte Türen, Fenster, sogar ein paar Tunnel. Vor allem braucht es aber DIE WÄNDE.
DIE WÄNDE haben das Genre für mich erst so richtig gemütlich gemacht. Ihr im März erschienenes Debütalbum IM FLAUSCH läuft bei mir seit dem Release rauf und runter. Besonders interessant wird das Album im Kontext der Aufnahmen zwischen Bauernhofdachboden und grippalem Infekt. Es ist ein Album geworden, welches eine lang nicht musikalisch transportierte Atmosphäre aus Euphorie, Wut und Prokrastination zu erschaffen weiß und damit genau da anknüpft, wo Tocotronic 1999 aufgehört haben.
Für dieses Interview traf ich Carsten von Postel (Gitarre, Gesang), Jann Petersen (Bass) und Matthias Wolff (Schlagzeug) fernab ihrer Berliner Höhle hinter einer Bühne während dem ersten Teil ihrer Tour zum Debütalbum.
Viel Erfolg beim Lesen:

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen


Moin! Da ich in letzter Zeit immer mal wieder gute Gespräche mit Martin von SBÄM via Facebook geführt hab, kam ich auf die Idee, einfach mal ein Interview mit ihm zu machen. Möglicherweise dürfte das Projekt SBÄM der*dem geneigten Punkrocker*in mittlerweile ein Begriff sein. Um nicht zu viel vorweg zu nehmen, wünsche ich schon mal viel Spaß mit dem Interview!
[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen


Die Notgemeinschaft Peter Pan veröffentlichte Ende September ihr drittes, selbstbetiteltes Album, das mir außerordentlich gut gefällt - musikalisch wie textlich. Ist vielleicht sogar mein Lieblingsalbum des Trios aus Hamburg. Früher waren sie ja mal zu viert, aber kurz nach dem zweiten Album stieg der Sänger aus und seither teilen sich Stemmen (Gitarre) und Mario (Schlagzeug) das Singen. Angeblich singt ja auch Ori (Bass) jetzt mit, aber das konnte ich nicht raushören.

Und vorne weg: die drei sind den ganzen Herbst auf Tour, also schaut vorbei und verpasst die nicht. Sind nämlich live ganz groß.


[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Freitag, 17.08.2018: Frau Mansmann im Interview!


Es ist Anfang August, als mir ein Interview auf meinem Telefon auffällt, das ziemlich genau vor einem halben Jahr Anfang Februar aufgezeichnet wurde. Damals waren es knapp 50 Grad weniger in Berlin, der Himmel blieb grau und die Stadt missmutig. Perfekte Rahmenbedingungen für ein Interview mit den großen Frau Mansmann. Nach einigem Hin und Her findet das Treffen im Label-eigenen Bakraufarfita-Hauptquartier statt; mit Kippen und Bier. Während der Raum langsam in Rauchschwaden eingehüllt wird, beginnen wir mit einer kleinen Frage-Aufwärmübung.

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Freitag, 15.06.2018: Interview mit The Bombpops


Zwen hat kürzlich die Fat-Wreck-Zöglinge The Bombpops in Köln getroffen und mal eben vors Aufnahmegerät gehalten. Das hier kam dabei raus! Bald übrigens wieder auf Tour! Juhu!

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen


Sowohl Sick of Society ("Perlen für die Säue") als auch Cross X ("What we can get...") haben in diesem Jahr neue Alben rausgehauen. Zufälligerweise kommen beide aus Augsburg und Ulm und haben auch noch Besetzungsüberschneidungen. Alles Gründe genug, den gemeinsamen Schlagzeuger Oliver mal zu Wort zu bitten.

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Freitag, 09.03.2018: Interview mit Formosa


Das Hardrocktrio Formosa aus Essen brachte kürzlich ihr zweites Album "Sorry for being sexy" raus - das Zwen auf Anhieb so begeisterte, dass er nach der schweißgetränkten Release-Party direkt im Hinterzimmer zum Interview bat. Sänger Nik steht Rede und Antwort:

[...hier geht's weiter]
Mehr zu: Interview Formosa
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Donnerstag, 01.03.2018: Interview mit Lingua Nada


Keine Platte hat mich im letzten Jahr so sehr aus den Latschen gehauen wie die SHAPESHIFT EP von LINGUA NADA aus Leipzig. Dabei war die EP schon 2015 aus den Tiefen des Internets emporgestiegen. Surfy Smurfy Gitarrenmusik wie eine Kirmesprügelei auf Droge, aber in der Zukunft und richtig schön irgendwie. Aber so richtig.
In der Zwischenzeit hat sich einiges getan in der bunten Welt von LINGUA NADA. Das Debütalbum „S N U F F“ steht in den Startlöchern und den kompletten April 2018 werden Gehörgänge und Clubs mit Hilfe von drölfzigmillionen Gitarreneffekten zerberstet werden. Anlass genug mal nachzuhorchen bei Mastermind Sir Adam Lenox Jr.


[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Mittwoch, 17.01.2018: Interview mit Feine Sahne Fischfilet


Es ist Freitagabend in einer hippen Bar an der Ecke gegenüber der Volksbühne in Berlin-Mitte. Aus den Lautsprechern dröhnt elektronische Loungemusik, die im immer gleichbleibenden Rhythmus pulsiert. Feine Sahne Fischfilet stellvertreten durch Sänger Monchi, Trompeter Jacobus und Gitarrist Christoph betreten das Lokal und schauen sich leicht irritiert um. Sie kommen gerade vom Interview bei einem lokalen Radiosender im Gebäude gegenüber und beenden mit mir ihren zwölfstündigen Interview-Marathon. Deshalb hat die Agentur diese Lokalität für das finale Gespräch des Tages vorgeschlagen, bevor das Trio wieder zurück Richtung Ostsee düst, um die letzten Handgriffe bei der Vorbereitung ihrer Release-Party in Loitz zu tätigen. Für das Interview setzen sich Monchi und Jacobus zu mir an den Tisch. Christoph darf derweil schon mal ein Bier trinken.

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

1 Kommentar

Seiten: [1]2 3 4 - Archiv
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz