Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Monatsrückblick Juni 2022, 01.-30.06.2022 in Weltweit, überall - Bericht von der Redaktion

Monatsrückblick Juni 2022

Diesmal mit: Glitterminister, Days'n'Daze, LonA, ESA, Drens, Sloe Noon, Einstürzende Neubauten, Detlef, Das Frivole Burgfräulein, Punk in Drublic, NOFX, Geigerzähler, Patti Smith, Judy & The Jerks, Bantam, Total Trash, Yok, Tommy Finke, F*cking Angry, Molly Punch, A Time To Stand, Snareset, Scunks, Formosa, Starts, Punkroiber, High Society, Ben Bloodygrave, Moms Demand Action, Rong Kong Koma, Fro-Tee Slips, Die Bullen, Wiegedood, Martini Hulks, Angerboys, High In Trouble, Lagwagon, Good Riddance, Noopinion, March, Petrol Girls, Morra, Reverend Beat-Man, Rock am Berg, Izero Hardcore Fest, Oust, Lysol, Electric Chair, Chaoze One, LMF, Sanity, Mad Moiselles, Melting Cap, Inner Conflict, C4 Service, El Mariachi, Chefdenker, Pommespanzer, Kiel Explode, Yor, Ryr, Toadeater, Black Hole Bomb, ZeitKonsum, Lunte, Shit Out Of Luck, Kommando Zurueck, Blofeld, Angerboys, John Cleese, Drain, Higher Power, Vein.fm, The Well, 1000Mods, NOFNOG, Useless ID, Custody, Youth-Brigade Festival, Die Ärzte, Schrottgrenze, Cigar, Snackwolf, Planet Watson, Iggy Pop, Coversaki, The Lunatics, The Metallion Stallions, Marek's Ideas, Die Simon-Show, Jacky And The Two Strokes, De Ramönsche, The John Porno Punk Explosion, Booze Cruise, Good Riddance, The Muttnicks, Sidewalk Surfers, Get Up Kids, Pankdemic, The Dead End Kids, Wenn einer lügt dann wir, Ferdinand Führer & Roland von Oystern,...
Fö: 01.06. GLITTERMINISTER beim Auftakt zum Sommer am U in Dortmund. Die Bühne vom Sommer am U schallt jetzt in eine andere Richtung, was die Lärmbelästigung der Tuner-Szene am Wall etwas mildern soll. Außerdem gibt es jetzt sogar ein Dach! Also für die Bühne, nicht für uns, anders als es in der Zeitung stand. Glitterminister sind unterhaltsam wie eh und je, weil das, was sie machen, einfach so wie es ist total gut zusammen passt.
verSemmelt: 01.06. DAYS'N'DAZE, LonA sowie ESA in Dresden. Schöne Show auf dem Wagenplatz. Ich merk im Nachhinein, dass ich doch ein Foto auf dem Gelände geschossen hab. Die gemopsten sind natürlich besser...
Fö: 02.06. DRENS und SLOE NOON in Dortmund. Drens, einfach ne gute Band. Existieren aber ein wenig außerhalb unseres Dunstkreises, trotzdem sieht man 3-4 bekannte Gesichter im Raum, sowie sehr viele Student*innen und einige Eltern.
Kabl: 2.6., Einstürzende Neubauten in München, Muffathalle. Vermutlich werde ich immer, wenn diese Band in der Nähe gastiert, hingehen, da ich mich als Fanboy bezeichnen würde, trotz der mittlerweile wirklich heftigen Ticketpreise. Show war gut. Nicht sehr gut, wie vor einigen Jahren, als sie mit "Lament" den 1. Weltkrieg vertonten, aber dennoch: Glasklarer, transparenter Sound, wobei das Hauptaugenmerk auf dem neuen Album (alle Songs wurden gespielt) lag. Somit kamen die Klassiker zwar etwas kurz, macht aber nix, Blixa Bargeld war an diesem Abend dermaßen gut aufgelegt, dass es eine reine Freude war.
Fö: 03.06. DETLEF und DAS FRIVOLE BURGFRÄULEIN in Oberhausen. Extra vorher die Bahn bestochen, damit wir Verspätung kriegen und das Burgfräulein verpassen. Klappt leider nicht. Glücklicherweise entschädigen Detlef, die wie immer sehr gut sind!
Zwen: Starker Abend! Mehr weiß ich nicht mehr.
Peter: 03.06. PUNK IN DRUBLIC in Oberhausen. NOFX waren wie immer Spitze, den Rest hätte ich mir schenken können. Bis auf GET DEAD, die hab ich aber verpasst. Ansonsten: Kein Open Air wie geplant, der Biergarten ist aber ein kleines Trostpflaster, Bier teuer, Nahrung noch teurer und zum Teil ungenießbar, Sound = Vollkatastrophe. Alles in allem hätte es aber schlimmer sein können. Zwischendurch hatten wir sogar sowas wie Spaß. 
verSemmelt: 07.06. GEIGERZÄHLER in Görlitz. Spontan hin. Hab kurz reingehört und dacht, das könnte gut werden. Mit dem Anklicken von "Köterkacke" erwische ich einen von zwei Songs, die mit voller Kapelle eingespielt wurden. Ich sehe anschließend einen Anarchisten mit Geige - aber hey - der Typ hats drauf. Gebürtiger Bautzner, in Berlin ansässig, gab es eine schöne Lagerfeuershow ohne Lagerfeuer. Highlights sind die spontan erdachten Songs, Songs über Berliner Kieze, die schnellen Sachen sowie Anekdoten. Etwas lahm die melancholischen Sachen. Es gab sogar sorbische Titel. Hat gelohnt...
verSemmelt: 09.06. PATTI SMITH in Dresden. Interessiert jemand ein etwas ausführlicher Bericht?
Fö: immer!
verSemmelt: na dann...
Fö: 09.06. JUDY & THE JERKS und BANTAM in Essen. Für den Augenblick sind Judy & The Jerks eine fantastische Band, bei der man einfach mal ein bisschen loslassen kann und sich darüber freuen, dass Geschrammel auch unheimlich viel Bock machen kann.
Thruntilldeath: 09.06. TOTAL TRASH, der etwas unreflektierte Kinofilm auf Deutschlandtour, hier im Zeise-Kino in Hamburg. Metal ist ja nicht unbedingt für seine kritische Hinterfragung der Szene bekannt, unterhaltsam war es dennoch, allein für den Ruhrpottcharme.
h*einz_zweidreI: 09.06. YOK in Berlin. Kostenloses Biergartenkonzert direkt neben dem Kletterturm vom Kegel. Ignorante Touris treffen auf Hardcorefans. Wirklich schwieriges Pflaster für den Künstler, der das aber grandios meistert. Hat ja auch einiges zu erzählen, der YOK. Geboten werden Lieder aus vielen Jahren, die meisten mit Quetsche, aber auch Ukulele und Halbplayback kommen zum Einsatz. Alte Punkklassiker werden ebenso gespielt.  "Alles geht vorbei" und "Scheiße in der Birne" summe ich noch auf dem Nachhauseweg vor mich hin.
Fö: 10.06. TOMMY FINKE in Herne. Geburtstach von Kai bei Kai im Garten mit dem Top-Act Tommy Finke, irgendwie freue ich mich ja doch immer, ihn zu sehen, und der Auftritt ist auch unterhaltsam. Vor allem, weil Kais Wunsch nach einem Coversong von Hummelgesicht gleich doppelt erfüllt wird.
niklas: 10.06. F*CKING ANGRY und MOLLY PUNCH in Bielefeld
Nach dem Gewaltmarsch zum Forum bin ich für Molly Punch leider nicht aufnahmefähig genug. F*cking Angry spielen wie immer ein gutes Konzert und es wird wild getanzt!
Thruntilldeath: 10.06 A TIME TO STAND und dem Martin Brüll sein Abschied zusammen mit SNARESET, SCUNKS und GERD in Paderborn. 600 km gefahren, jeder km war es wert.
Gerdistan: Wie bereits erwähnt war ich auch vor Ort. Und es war sehr gut. Und meine Anreise war noch länger. DAS IST HIER KEIN WETTBEWERB! Oder doch?
Zwen: 11.06. FORMOSA BIERFEST in Essen. Das war doch wirklich mal sehr gut. Insgesamt vier Bands, die alle mindestens hörbar waren. Formosa haben dann komplett abrissen und dazu gab es leckeres selbst gebrautes Bier. Ein Träumen!
Chris Crusoe: 11.06. Angeln, Moorloch Fest. Es handelt sich hierbei um eine private Feier für geladene Gäste, dafür mit viel Liebe und guten Bands: MOMS DEMAND ACTION, RONG KONG KOMA, FRO-TEE SLIPS und DIE BULLEN. Da steckt viel Herz drin, sowohl von Seiten der Veranstalter, Bands als auch Gäste. Hippie-Skate-Punks!
Thruntilldeath: Sag doch beim nächsten Mal Bescheid, dass du da bist, dann sag ich dir auch mal hallo! Moorloch muss ich auch echt unbedingt mal hin.
Thruntilldeath: 12.06 WIEGEDOOD vernebeln und zernebeln und benebeln und übernebeln einfach alles mit ihrem absurd (sic!) ekligen Black Metal, noch heute wandern mir die Kakerlaken unter der Haut umher. Brett und ein geiler Sound im Hafenklang zu Hamburg.
Fö: 12.06. MARTINI HULKS, Dortmund. Ich lauf da eigentlich nur zufällig auf dem Rückweg vom Bahnhof vorbei, höre Musik, bleibe stehen und lausche. Ist ein bisschen surfy, und natürlich instrumental, aber nett. Es wird lange gerätselt, was der Schlagzeuger da an hat, aber da hilft dieses Foto auch nicht weiter.
niklas: 12.06. ANGERBOYS in Recklinghausen.
In Recklinghausens guter Stube sammelt sich ein bunter Haufen aus Punks und kunstiteressierten Hippies. People in Trouble hauen ein Mega-Brett raus. Selten eine so gute Band gesehen! Angerboys stark wie immer. Heimfahrt hätte lieber nicht über Haltern gehen sollen!
Gerdistan: 15.05. LAGWAGON und GOOD RIDDANCE in München. Symbolbild aus Antwerpen paar Tage später, wo die Distillers nicht gespielt haben, dafür aber ein paar Leute Cricket. Egal. Mit dem 9-Euro-Ticket nach München, meine erste Fahrt damit und nach sage und schreibe 30 Sekunden werde ich das erste (und bisher einzige) Mal kontrolliert. NOOPINION und MARCH liefern gekonnt ab bevor GOOD RIDDANCE und LAGWAGON keinen Stein auf dem anderen lassen. Viel Bier floss auch.
maks: 15.06. PETROL GIRLS + MORRA, Dortmund. Für mich nach 5wöchiger Konzertabstinenz dank toller Bands ein echtes Highlight. Inklusive Rückfahrt im legendären RE4.
Fö: Da war ich auch! Und ich fands auch toll. Auch ohne RE4.
Kabl: 15.6., Reverend Beat-Man im Drunken Monkeys in Augsburg. Was für ein geiles Konzert!! Hat er mir auf dem Ox-Fest in Düsseldorf mit Band schon enorm gut gefallen, war sein Soloauftritt noch besser. Beat spielt Gitarre (laut!), bedient mit den Füßen Bassdrum und Becken und schreit ins Mikrofon. Ab und zu läuft er durchs Publikum und gibt in lustiger Kleidung verstörende Geräusche von sich (siehe Bild). Besser geht es eigentlich kaum. Vermutlich Konzert des Jahres.
Fö: 16.-18.06. ROCK AM BERG in Merkers. Hier sieht man eine adrett aufgereihte Dixi-Reihe. Das Festival macht sehr viel Spaß. Einziges Manko: Eigentlich entdecke ich auf Festivals gerne mal neue Bands, aber hier spielen fast nur Bands, die ich eh schon kenne und eh schon super finde. Buh!
verSemmelt: 16.-18.06. IZERO HC Fest in Wolimierz (PL). Soooo Schön. Ich empfehle live uneingeschränkt OUST!!!, LYSOL!! und ELECTRIC CHAIR!
h*einz_zweidreI: 16.06. CHAOZE ONE und LMF in Berlin. Schöner Abend im Schokoladen und als Kobito dazustößt, gibt's kein Halten mehr. Und alle: Dieser Deutschland ist ein Mordskerl, niemals geht er rückwärts immer nur vorwärts, ey...
Zwen: 17.06. SANITY, MAD MOISELLES und MELTING CAP in Schwerte. Ich habe fast nichts von den Bands mitbekommen, sondern stattdessen die ganze Zeit auf dem Sonnendeck des Rattenlochs verbracht. War auch schön. Tatsächlich hatte ich aber auch nach dem Opener Melting Cap - einer absoluten Schülerband, die anbiedernden Indie-Rock gemacht haben - auch keine Lust mehr auf Live-Musik. Muss man auch erstmal schaffen. Immerhin schaffe ich es dann zu SANITY nochmal ins Becken. Deren Sound gefällt mir sehr gut. Toller 90er-Skatepunk mit ordentlich Druck und Tempo. So wie es sein sollte. Ach, ganz vergessen. Dieses Konzert findet heute zu Ehre des mächtigen Fishers statt. Danke für die Einladung und an dieser Stelle nochmal alles Gute!
niklas: 17.06. INNER CONFLICT in Osnabrück
Termin gesehen und sofort Ticket organisiert. Erst auf diesem stelle ich fest, dass noch zwei andere Bands spielen. Über C4 Service freue ich mich, El Mariachi kenne ich nicht. Aber auf Bierschinken wird positiv über diese Kapelle berichtet.
C4 Service beginnen. Ich bin da nicht so objektiv, aber es werden auch Songs vom neuen Album gespielt. Sollte man mal reinhören.
Inner Conflict sind live tatsächlich so gut, wie ausm Internet. Es wird wild getanzt.
El Mariachi sind bestimmt auch gut. Ich beschäftige mich aber mit Pfeffi, was zu Gedächtnislücken führt.
Auf dem Heimweg die endlich erstandenen Inner-Conflict-Platten verloren.
Die Kamera mit den Fotos vom Konzert wurde inzwischen gestohlen, deshalb leider kein ausführlicher Bericht,...
Chris Crusoe: 17.06. CHEFDENKER und POMMESPANZER in Hamburg im Stellwerk. Ein Fest in Bier und Pommes! Fritten und Flachpils. Beides Bands auf dem Zenit ihrer Existenz - von hier an, kann es nur bergab gehen. Und modisch bergauf.
18.06. KIEL EXPLODE-Festival in... Kiel, das Kuchenfestival mit Musik zum Steine zerbeißen, die letzte Edition. Geballer mit YØR, Atmosphäre mit RÝR und auch viel Black Metal mit TOADEATER, die anderen Bands eher verquatscht. Auch ok. Tschüß, du gutes Festival!
Zwen: 18.06. BLACK HOLE BOMB, ZEITKONSUM und LUNTE in Mülheim an der Ruhr. Black Hole Bomb haben nach der Umorientierung von Michael Lemonrocker endlich einen neuen Bassisten gefunden. Dieser klampft schon ganz ordentlich in die Saiten, muss aber beim Timing von Ansagen noch ein wenig nachbessern. Von Zeitkonsum sehe ich nur noch einen Song, welcher mir aber auch sehr gut gefällt
Pineapple Paul : Zeitkonsum war auch echt gut. Nur 6 Songs wegen Personalnot, aber davon alle stabil.
Kabl: Am 18. Juni durfte ich Vorband von "Shit Out Of Luck" in Eggenthal machen. Tolle Band, die sich am Schluss zu zweit (da zwei Bandmitglieder wohl keinen Bock mehr hatten) durch die Deutschpunkgeschichte (Schleimkeim, Knochenfabrik und, hüstel, ACDC) covern. Hat Spaß gemacht!
niklas: 18.06. PUNKBAR in Münster
Color Kid und Sickbag fallen krankheitsbedingt aus, dafür spielen KOMMANDO ZURUECK als Ersatz. Schöne Überraschung. Leider müssen Kommando als Ersatzband als erste ran, weswegen die Baracke nur halb gefüllt ist und auch noch zu wenig Alkohol konsumiert wurde. Ungewohnter Weise will der Funken nicht so richtig überspringen.
BLOFELD hatte ich deutlich schlechter in Erinnerung. Aber zum Tanzen ist es viel zu warm!
Ebenso bei den ANGERBOYS. Wenn das überraschend kalte Hansa während des Trinkens warm wird, ist das nicht gut! Die Baracke braucht eine Klimaanlage. Oder sollte noch besser in ein Kühlhaus umgebaut werden!
Gerdistan: 20.06. JOHN CLEESE in München (Fö kannst du die anderen zwei Personen bitte verpixeln). Die Tour hieß "Last Time to see me before I die" und wurde mehrfach wegen Corona verschoben, fand dann aber trotzdem statt. Eine Mischung aus Witzen über alte Menschen (das fand ich gut), Witzen für alte Menschen (so richtige Boomer-Humor, sehr unangenehm) und ollen Kamellen von Monty Python, die ausschnittsweise über den Beamer gezeigt wurden und im Anschluss mit Kommentaren versehen. Fazit: Ganz nett, aber 60 Euro nicht unbedingt wert. Aber nun hab ich ihn gesehen, bevor er stirbt.
Thruntilldeath:  Hab ich verpixelt. Bin hier ja jetzt der Chef.
Thruntilldeath: 20.06 SCHON WIEDER HAFENKLANG?!, was aber keine Band darstellen soll. Hardcorekrams vom Feinsten mit meinem neuen Konzertbuddy hier ausm Haus, der mich ganz schüchtern wie bei einem Date gefragt hat, ob ich Bock hätte, DRAIN (90er Harcore), HIGHER POWER (Naja, irgendwas mit Crossover) und VEIN.FM (Abrisshardcoremeinegüte!) zu gucken. Hatte ich. Geil! 
Chris Crusoe: 21.06., THE WELL und 1000MODS in Köln im Club Volta. Sehr atmosphärisch, Stoner- und Spacerock. Oder so. Tatsächlich hat Chris die Vorband (THE WELL) besser gefallen als der "Headliner". Kurzweilig, aber eher zum Mitnicken als zum Tanzen. Trotzdem schön.
Roland der Voland: 23.06. GOOD RIDDANCE in Essen, zusammen mit NOFNOG (stark!), USELESS-ID (solide). Good Riddance haben in der Zwangspause nichts verlernt und für Fans wie mich eine reine Freude!
maks: 23.06. CUSTODY in Dortmund. Der perfekte Donnerstang-Abend-Wochenend-Einläuter. Mucke, Laden, Atmosphäre - alles passt. Kann so weiter gehen.
maks: 24.06. YOUTH BRIGADE FESTIVAL in Dortmund. 17 Bands auf 3 Bühnen, was bei der vorhandenen Besucher*innenzahl auf Grund von Parallelauftritten dann leider auch mal so aussehen kann. Am Ende dann zum Glück doch noch recht gut besucht und ein durch und durch gelungener Abend.
Horace: 24.06. PASCOW, SCHROTTGRENZE, DIE ÄRZTE in Heilbronn aka Land unter in Heilbronx 

Solides Konzert, scheiss Bahnfahrt und vieeeeeel kühles Nass von oben
Gerdistan: 24.06. Ebenfalls über zwei Jahre mehrfach verschoben wurde der Gig von CIGAR in Augsburg. Support machen SNACKWOLF und PLANET WATSON aus Stuttgart, die beide extrem witzig sind, bevor CIGAR vollkommen die leider nur mittelmäßig besuchte Hütte abreißen. Nette Band, gerne wieder.
Kabl: Hier noch ein Allstar-Bild vom 24.6., wo der mächtige JGS (hier bekannt als Gerdistan) ein tolles Konzert organisiert hat. Den Anfang machten Snackwolf (solide), dann kam Planet Watson (geil, vor allem die Wüterei des Sängers mit Kotzkübel auf dem Kopf. Highlight: Er spricht das Wort "Barren" lustig aus). Am Ende Cigar, die meiner bescheidenen Meinung nach zum Besten gehören, was Skatepunk zu bieten hat und das obwohl ich mich jetzt nicht unbedingt als Fan des Genres bezeichnen würde. Ein sehr schöner Abend!
Peter: 24.06. IGGY POP in Düsseldorf. Viel Geld hats gekostet, viele Menschen waren da, davon sind sehr viele nicht auf ihren Sitzplätzen geblieben, was ich gefeiert habe. Fast alle Hits wurden gespielt, ich war beseelt!
Chris Crusoe: 24.06. Leichlingen: Der ehrenwerte Mofaclub IRON MOFA veranstaltet nach offenkundiger Zwangspause wieder sein "Iron Mofest". Viele Clubs aus allen möglichen Ecken sind zu Gast und etliche Freunde und sonstige Chaoten. Auch ohne öffentliche Werbung (geschlossene Gesellschaft) ist es gut besucht. Es spielen auf: COVERSAKI, THE LUNATICS, THE METALLION STALLIONS, MAREK'S IDEAS, DIE SIMON-SHOW, JACKY AND THE TWO STRKOES, DE RAMÖNSCHE und THE JOHN PORNO PUNK EXPLOSION. Runde Sache mit viel Musik, Mofafahren und Tanzen.
Thruntilldeath: 24.-26.06. BOOZE CRUISE-Festival in Hamburg. Freitag: Bei der Textzeile des Good Riddance-Songs "Salt" Because we don't want to be kicked in the head wortwörtlich einen Fuß in die Fresse bekommen, Brille und Mütze verloren und geblutet. Bei Good Riddance. Erste Reihe. Auf. EINEM. BOOT! Was soll 2022 denn noch bringen?
Samstag: Ananasschnaps gepanscht und dumm gesoffen und gute Bands im Nochtspeicher bespaßt. Sonntag: Sufflevel schnell gesteigert, THE MUTTNICKS, SIDEWALK SURFERS und dann die mächtigen CIGAR vollkommen zurecht abgefeiert, danach noch mehr Suff und bei den GET UP KIDS leicht mitgeschunkelt.
Montag: Alle haben Corona. Geiles Festival. Good Riddance aufm Boot, meine Güte. Bernd hat nebenan beim Blueprint noch ein paar mehr warme Worte gelassen.
maks: 25.06. PANKDEMIC in Dortmund. Und zwar im Mellipark. 4 Bands an einem wunderschönen Plätzchen Erde. Jetzt reicht es aber auch an Dortmund.
verSemmelt: 25.06. THE DEAD END KIDS in Bautzen. Zum Abschluss des sogenannten MIKtivals spielt die für mich einzig interessante Band. "Was beim Miktival passiert, bleibt beim Miktival, sonst...". Eigentlich müsste ich einen ausführlichen Bericht schreiben aufgrund der Ansage. Nur soviel: Fehlende Kontaktlinsen führten zu der ungetrunkenen Vernichtung von 3 Bieren. Die armen Dinger. TDEK haben im Gegensatz zu meinem letzten gesehenen Konzi (2018?) einen heftigen Sprung gemacht. So cooles Songwriting und auch 2 neue Songs über Aluhutbürger ("Verliebt" und "Kartoffelsalat") werden präsentiert. Vielleicht war die Metalgitarre etwas leise. Dennoch: Schön!
niklas: 26.06. WENN EINER LÜGT DANN WIR in Dortmund
Extra den Rückweg aus dem Urlaub so geplant, dass wir uns das angucken können. Und dann kommt der Bus, der uns vom Campingplatz zum Bahnhof bringen soll, nicht,...
Trotz mehr als viereinhalb Stunden Anreise nur drei Minuten Verspätung. Passend zum ersten Song in das Kino des Dortmunder U gestolpert. Super Auftritt mit bekannten und neuen Stücken. Zwischendurch Ansagen auf höchstem Niveau. Bier leider erst nach dem Konzert!
Gerdistan: 30.06. Lesung von FERDINAND FÜHRER & ROLAND VON OYSTERN sowie Vernissage von LISBERT, der netten Tätowiererin aus Stuttgart, die die Kunstwerke zum neusten Buch "Kritik am Mitmensch" (sic!) beigetragen hat. Erst ein sehr ausuferndes Meet&Greet mit allen, die man in Augsburg so kennt und noch ein paar Leuten mehr, dann ein paar Saxophonstücke im Hof und schlussendlich Lesung, bei der sich der geneigte Fan (wie ich einer bin) köstlich amüsiert.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

kiki
(kiki)
08.07.2022 13:55
Unbedingt auch immer Gerdi verpixeln. Oder einfach eine propellermütze aufsetzen
Horace
(Horace)
08.07.2022 15:59
Ich Nachhinein wäre ich wohl besser nach Augsburg gefahren...

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Glitterminister, Einstürzende Neubauten, Tommy Finke, Yok, Good Riddance, Lagwagon, Reverend Beat-Man, Inner Conflict, C4Service, Shit Out Of Luck, Cigar, Snackwolf, Planet Watson, The Dead End Kids, Wenn einer lügt dann wir, Kommando Zurück
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Redaktion//Kabl/Chris Crusoe/maks/Gerdistan/Thruntilldeath/Peter/Roland der Voland/Zwen/h*einz_zweidreI/Horace/verSemmelt/niklas/Pineapple Pau) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz