Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?

Beiträge zum Thema Tugutes

Seiten: [1]
Die zweite Folge vom "Weinschinken"! Diesmal dreht es sich um Ehrenämter.

Bierschinken-Podcast | Der Podcast zum Bierschinken Fanzine
16. Weinschinken Runde 2: Ehrenämter
Aus der Reihe: Carolitas und Frau Wolframs Weinsamkeit
0:00 / 55:23
podcast.de Podcast bei Spotify Apple Podcasts

Line-Up:

  • Namenloser Riesling aus der Pfalz 
  • 14
  • Kruger Rumpf
  • Support: special (salty) Guest

#livehack1: heimlich nüchtern in der Kneipe:

Getränke aus dem ersten Versuch:

Getränke aus dem zweiten Versuch:

#livehack2 (für Menschen, die sich im Griff haben) - der Weinverschluss mit Pumpe:

Unsere Links zum Thema Ehrenamt:

Wer schonmal ein bisschen mithaten will:

 

Für (besorgte) Hamsterfreund:innen:

Und natürlich unsere stets wachsende Weinschinken-Playlist:

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

1 Kommentar



Es mag sein, dass, dank Covid-19 Pandemie, gerade alles nicht so lustig ist.
Aber was seit ewiger Zeit an den Grenzen Europas und vor allem im Mittelmeer passiert, ist einfach nach wie vor völlig unterirdisch und beschissen: Menschen, die auf der Flucht sind vor Kriegen, Terror, Armut und Ausbeutung werden auf klapprigen Booten auf dem Meer ihrem Schicksal überlassen, was nicht selten deren Tod bedeutet. Ihnen wird verweigert, dass sie sicher an Land gehen können und Organisationen, die ihnen helfen wollen, werden konsequent von der EU und den Mitgliedstaaten in ihrer wichtigen Arbeit sabotiert und behindert.

Die Post-Punker mit Hexengesang "Black Square" hauen dazu den Song "Das ist eine Katastrophe (#CrimesOfMalta)" raus. Das Video besteht aus Originalaufnahmen von den Sea-Watch Flugzeugen sowie kurzen Darstellungen der jeweiligen Menschenrechtsverletzungen.
Dazu gibt es eine Spendenaktion in Zusammenarbeit mit Sea-Watch e.V. und Rotwelsch Clothing, für die fairtrade Jutebeutel mit der Aufschrift „Wer #stayhome fordert, muss auch ein Zuhause schaffen. #leavenoonebehind“ gedruckt werden. Diese können vom 18.01. - 28.02. bei der Band bestellt werden. Die Herstellungskosten inklusive (deutschlandweitem) Versand belaufen sich auf 5€ je Beutel, d.h. alles darüber hinaus wird 1 zu 1 an Sea Watch gespendet.

Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.


Weitere Informationen in der Youtube-Beschreibung: https://youtu.be/nHwhUQpwMsA

Der Jutebeutel sieht folgendermaßen aus:
[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Samstag, 31.10.2020: Merchkram gegen Spende
Nachtrag 04.11.2020:
Wow, es hat uns wirklich überrascht, wie schnell ihr uns die Shirts abgenommen habt und wie groß eure Spendenbereitschaft ist! Innerhalb eines Tages waren die meisten Shirts schon vergeben und mittlerweile ist auch das Geld eingetrudelt.
Wir konnten das Ganze noch aufstocken durch Kohle von Leuten, die ihre Tickets fürs Bierschinken Spezial zurückgeben wollten, aber bereitwillig auf Rückerstattung verzichtet haben - danke dafür!
362 Euro konnten wir somit dank eurer Hilfe an Kulturgesichter0231 spenden, die damit Aufmerksamkeit schaffen für die gebeutelte Dortmunder Kulturlandschaft.

PS: Wir haben noch ein paar Fledermaus-Bierschinkorona-Shirts, jeweils eins in tailliert S, tailliert XL und unisex M. Ihr könnt uns weiterhin schreiben und spenden, das Geld leiten wir dann gerne weiter.




Freunde! Wir haben noch ein paar Bierschinkorona-Shirts übrig und die könnt ihr gerne haben! Zahlt einfach so viel ihr wollt. Da wir die Druckkosten schon drin haben, spenden wir euer Geld weiter an Kulturgesichter0231, die sich ehrenamtlich um dringend benötigte Lobbyarbeit für die Dortmunder Kulturlandschaft kümmern und das Geld für diverse Aktionen brauchen. Geld das sie nicht benötigen, geht an die Seenotrettung. Ihr tut also in jedem Fall etwas Gutes, wenn ihr uns was abnehmt!

Die Textilien sind selbstverständlich fair trade (danke Black Ink <3). Wir haben noch Bierschinkorona-Shirts in diversen Größen, auch tailliert und als Tank Tops. Außerdem noch ein paar Restposten des Tapir-Motivs in blau, grau, schwarz und weiß. Uuund es sind tatsächlich noch taillierte Shirts vom beliebten "Stadt am Arsch"-Motiv sowie 1 Stoffbeutel aufgetaucht! Dann noch Livetapes vom Bierschinken eats FZW, Buttons, Flaschenöffner, Aufkleber, Heftchen. Alles pay what you want. Einfach ne Nachricht schreiben und wir machen das klar. Danke! [...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen



Liebe Lesenden! Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, mussten wir das Bierschinken eats FZW Festival im April und somit die Feierlichkeiten zu unserem 20. Geburtstag aus wohlbekannten Gründen absagen. Eine leider notwendige Entscheidung. Viele von euch haben damals bereitwillig darauf verzichtet, das Geld für die bereits gekauften Tickets zurück erstattet zu bekommen - vielen lieben Dank dafür! Auch wenn wir zunächst noch nicht so wirklich wussten, was wir damit anfangen sollten. Dank Unterstützung durch das Jugendamt war das Bierschinken eats FZW nie hohen finanziellen Risiken ausgesetzt, und auch sonst haben wir keine nennenswerten Kosten, die uns irgendwie in Bedrängnis bringen würden. Wir haben uns daher gemeinsam mit unserem Partner Bakraufarfita Records entschieden, das Geld lieber dorthin zu geben, wo es wirklich gebraucht wird und auch etwas bewirken kann. Dank Bakraufarfita konnten wir den Betrag noch aufstocken auf insgesamt 699 Euro.
Die Organisation, für die wir uns entschieden haben, lautet "European Lawyers in Lesvos" (ELIL). In dem Rahmen konnten wir Geschäftsführer Phil Worthington für ein kleines Email-Interview gewinnen, in dem er uns erzählt, was genau ELIL macht. Mehr Informationen und Spendenmöglichkeiten findet ihr unter www.europeanlawyersinlesvos.eu

[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen
Dienstag, 19.11.2019: Spende ans Gast-Haus



Am 26.10. hatten wir ja eine kleine und feine Redaktionsgala im Herzen Dortmunds, bei der erstmals fast alle Leute zusammen kamen, die in der letzten Zeit so für Bierschinken geschrieben und gewerkelt haben. Mit 55 Bierschinken-Schreiberlingen plus wenigen ausgewählten Gästen gab es eine schöne und ausschweifende Feier, über die schon an anderer Stelle geschrieben wurde (hier ein Bericht von der Anreise, hier schreibt Rilbfhpa über uns und hier berichtet die Band Pascow selbst). Von der ursprünglichen Idee, das Ganze schön protzig auf nem Schiff stattfinden zu lassen, sind wir letztendlich abgewichen und in den Rekorder gegangen, nicht zuletzt weil wir uns dachten, dass man die nicht geringe Miete für so ein Schiff doch auch in irgendwas Gutes stecken kann. Und so wurden alle BesucherInnen der Veranstaltung angehalten, einen freien Betrag ihrer Wahl zu spenden, zusätzlich gab es eine Soli-Tombola, Soli-Schnaps und Soli-Merch, was schlussendlich zu ganzen 1001,- Euro summiert werden konnte.
[...hier geht's weiter]
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen

Seiten: [1] - Archiv
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz